Kommt ins KANT-Kino!

Hier noch einmal das Einladungsschreiben zur
Orientparty mit DJ Pasha im Hof der Neuen Kant Kinos am 9.06.05 ab 22.00 Uhr zum Start des neuen Fatih Akin Films CROSSING THE BRIDGE
in "unserem Hause" !

Nach einer so tollen Produktion hat es doppelt Spass gemacht, die vielen Bekannten wiederzusehen, aber ebenso, viele neue Gesichter gesehen und Gäste kennengelernt zu haben.

Das Team hat kräftig mit angepackt - und das Wetter hat auch bis zum Ende der Party gut mitgespielt.

Die Neuen Kant Kinos haben - einmal mehr - ihrem guten Ruf eines "alteingesessenen" und doch immer wieder jungen Veranstaltungsortes alle Ehre gemacht.

Liebe Kant Kino Gäste,

mal etwas anderes bieten wir Ihnen bei schönem Wetter im Hof der Neuen Kant
Kinos: wir begleiten den Filmstart CROSSING THE BRIDGE von Fatih Akin mit
einer loungigen Party. Wir erwarten einige Gäste, unter anderem den
Regisseur selber, der mit diesem Film in Cannes einige Lorbeeren geerntet
hat.

Akin hat den Bosporus überquert, um seiner Lieblingsstadt Istanbul ihre
Musik abzuhören. Mit auf der Reise Alexander Hacke, Bassist der Band
“Einstürzende Neubauten³. Ein Dokumentarfilm zwischen Improvisation und
Konzeptalbum, spontan, vielschichtig und intellektuell.

Mit seinem einzigartigen Soundclash House á la Turka aus Nu Oriental, Tribal
House, Tech Buka und Soulful House bewirkt der international arbeitende DJ
Pasha aus Berlin eine erstklassige Verschmelzung dieser Richtungen, die Sie
im Anschluss an den Film hören können.

Wer die Berlinaleparty in unserem Kino im letzten Jahr zu GEGEN DIE WAND *)
verpasst hat, sollte sich diesen Abend frei halten und mit uns gespannt
sein, ob Fatih Akin auch hier auflegen wird ...

Wir würden uns sehr freuen, Sie einmal mehr bei uns begrüssen zu dürfen und möchten Sie bitten für den Film zu unseren Öffnungszeiten Karten zu reservieren unter der Nummer 3199866.

Mit den besten Grüßen

Claudia Fierke
Theaterleiterin

*) Anbei das "letzte Chart" aus der FFA-Studie "Auswertung der Top 50-Filmtitel des Jahres 2004
nach soziodemografischen sowie kino- u. filmspezifischen Informationen auf Basis des GfK Panels" von
Regine Deiseroth.

Danach ist GEGEN DIE WAND fast der "ultimative Konsum-Killer" der "Best of Fifty" gewesen: mit über 80% der Besucher, die keinen einzigen Cent im Foyer / am Tresen gelassen haben.

Vielleicht kann ja für den neuen Film stattdessen eine Musik-CD-angeboten werden, oder eine MP3-Play-Out-Station?! [1]

all rights reserved

[1Die am 6. Juni veröffentlichte Music-CD wurde denn auch tatsächlich sogleich nach dem Film im Bauchladen durch die Menge der Gäste getragen. Aktuelle Bezugsquellen natürlich auch auf der Webseite:
www.crossingthebridge.de