Die alte Laier mit dem GESCHAEFTS-VORSCHLAG

Unglaublich und wahrlich nicht das "einzig Wahre" was an dieser Mail dran war war nur, dass es immer noch wieder Spammer gibt, die offensichtlich mit so etwas Erfolg haben müssen. Und sei es mit einer Quote von 1 zu einer Million...

GESCHAEFTSVORSCHLAG

Zuerst muß ich Ihre Zuversicht in dieser Verhandlung bitten, dies ist
auf Grund seiner lage als das Sein total VERTRAULICH und-GEHEIMNIS.

Aber ich weiß, daß eine Verhandlung dieses Ausmaßes irgendeinen
ängstlich und besorgt machen wird, aber ich versichere Sie, daß aller in
ordnung seien wird am Ende des Tages. Wir haben entschieden Sie durch
faxsendung wegen der Dringlichkeit dieser Verhandlung zu erreichen, als
wir davon zuverlässig ueberzeugt worden sind von seiner Schnelligkeit
und Vertraulichkeit. Lassen Sie mich zuerst Vorstellen. Ich bin Herr
LEWIS AWELE.

ein rechnungspruefer bei der Union Bank Nigeria PLC, Lagos. Ich kam zu
ihrer kontakt in meiner privaten Suchen für eine zuverlässige und
anständige Person, um eine sehr vertrauliche Verhandlung zu erledigen,
die die Übertragung von einer riesigen Summe von Geld zu einem fremden
Konto, das maximale Zuversicht erfordert. DER VORSCHLAG: Ein Ausländer,
Verstorbene Ingenieur Manfred Becker, ein Öl Händler / Unternehmer mit
dem Bundes Regierung von Nigeria.

Er war bis seinen Tod vor drei Jahren in einem gräßlichen Flugzeug
absturz als Unternehmer bei der regierung taetig, Herr Becker war unsere
kunde hier bei der Union Bank PLC., Lagos, und hatte ein schließend
kontohaben von USD$18.5M (Achtzehn Million, Fünf Hundert Tausend, US
Dollar) welcher die Bank erwartet jetzt fraglos, durch seine Verwandten
behaupten zu werden oder Andererseit wird den ganze menge als
nichtzubehaupten deklarieren und wird zu einem Afrikanischen
Vertrauen-Fond für waffen und Munitionbesorgung bei einer der
freiheitbewegung hier in Afrika gespendet wird. Leidenschaftliche
wertvolle Anstrengungen werden durch die Union-Bank gemacht, um in
Kontakt mit einen von der Becker Familie oder Verwandten festzustellen
aber hat bis jetzt zu keinem Erfoelg gegeben.

Es ist wegen der wahrgenommen Möglichkeit keiner Verwandte der Becker zu
finden, (er hatte keine bekannte Frau und Kinder) daß das Management
unter dem Einfluß dessen Sitzung Vorsitzender, General Kalu Uke Kalu
(Ausgeschieden) der eine Anordnung für den Fond als NICHT ZUBEHAUPTEN
deklariert werden sollte, und dann zum dem Vertrauen-Fond für Waffen und
Munitionbesorgung ausgeben, die den Kurs von Krieg in Afrika
infolgedessen gespendet werden.

Um diese Negative-Entwicklung abzuwenden, ich und einige meiner
bewährten Kollegen in der Bank haben abgeschlossen das geld nach ihrer
zustimmung zu ueberweisen und suchen jetzt Ihre Erlaubnis damit Sie sich
als der Verwandter der Verstorbene Engr. Manfred Becker deklarieren
damit der Fond in der hoehe von USD$18.5M würden infolgedessen
überwiesen werden und würden in Ihr Bank-Konto als der Nutznießer
(Verwndter der Becker) gezahlt werden

Alles beurkunden und beweis Ihnen zu ermöglichen, diesen Fond zu
behaupten werden wir zu ihrer verfuegung stellen damit alles geklappt
worden ist, und wir versichern Sie ein 100% Risiko freie Verwicklung.
Ihr Anteil wäre 30% von der totalen Menge. 10% ist für Aufwendungen bei
der ueberweissung bearbeitung beiseite gesetzt worden, während die
restlichen 60% für mich und meine Kollegen für Anlage-Zwecke in Ihrem
Land wäre Wenn dieser Vorschlag bei Ihnen OK ist und Sie wünschen das
Vertrauen auszunutzen, die wir hoffen, auf Ihnen und Ihrer Gesellschaft
zu verleihen, dann netterweise senden Sie mir sofort über meinen E-mail
addresse, Ihrem vertraulichsten Telefon nummer, Fax-nummer und ihrer
vertrautlichen E-mail anschrift, damit ich zu Ihnen die relevanten
Details dieser Verhandlung senden kann. Danke im voraus.

Mit besten Grüße,
LEWIS AWELE.

UNION BANK PLC. N.B.BITTE SENDEN SIE MIR LEWIS AWELE ANTWORT ZU durch
mein
E-mail: williamssmith44@latinmail.com.fÜR VERTRAULICHEN GRUND. Schicken Sie
keine POST ZU MEINEM BÜRO-E-MAIL. If you understand english,please
kindly reply with english.

Bevor in den nachfolgenden Zeilen der genaue Return-Path dieser Mail zitiert wird, soll hier auf die Homepage von Gabriele und Jörg Kantel hingewiesen werden, auf die wir auch erst aufgrund eines Leserbriefs aufmerksam wurden. Die beiden haben eine eigene Sammlung von inzwischen über 700 (sic!) Anschreiben dieser Nigeria-Connektion angelegt!

Return-Path: "williams-smith@hotmail.com"

Received: from rly-xa02.mx.aol.com (rly-xa02.mail.aol.com [172.20.64.38]) by air-xa01.mail.aol.com (v107.10) with ESMTP id MAILINXA14-594306303b3df; Fri, 19 Aug 2005 15:17:32 -0400

Received: from hotmail.com (bay105-f34.bay105.hotmail.com [65.54.224.44]) by rly-xa02.mx.aol.com (v107.10) with ESMTP id MAILRELAYINXA29-594306303b3df; Fri, 19 Aug 2005 15:17:15 -0400

Received: from mail pickup service by hotmail.com with Microsoft SMTPSVC;
Fri, 19 Aug 2005 12:17:15 -0700
Message-ID:

Received: from 65.54.224.200 by by105fd.bay105.hotmail.msn.com with HTTP;
Fri, 19 Aug 2005 19:17:14 GMT
X-Originating-IP: [65.54.224.200]
X-Originating-Email: [williams-smith@hotmail.com]
X-Sender: williams-smith@hotmail.com

Reply-To: williamssmith44@latinmail.com
From: "williams smith"
To: williams-smith@hotmail.com
Subject: GESCHAEFTSVORSCHLAG
Date: Fri, 19 Aug 2005 15:17:14 -0400
Mime-Version: 1.0
Content-Type: text/plain; format=flowed
X-OriginalArrivalTime: 19 Aug 2005 19:17:15.0104 (UTC) FILETIME=[9BB10E00:01C5A4F2]
X-AOL-IP: 65.54.224.44
X-AOL-SCOLL-SCORE: 0:2:353863684:15032385
X-AOL-SCOLL-URL_COUNT: 0