WOCHEN

Hallo M. [1], Bonjour!

Hier nochmals einige Zeilen zu dem, was A. [2] meinen "Blog" genannt hat: "http://www.iris-media.info"

Es sieht aus wie ein Blog, liest sich wie ein Blog, ist aber etwas, was schon früh - Ende 2003 - begonnen wurde und inzwischen weit über einen Blog hinausgeht.

Es ist schon jetzt zu einer der ganz wenigen in Deutschland akzeptierten elektronischen Publikationen geworden, die so früh das "Branding" einer ISSN Nummer bekommen haben: Und damit als eine "echte" elektronische Zeitschrift anerkannt worden sind. Ihr Name: "DaybyDay". Und teil dieses Namens, die ISSN Nummer 1860-2967.

Das bedeutet auch - theoretisch - dass die Deutsche Bibliothek in Frankfurt jeden Tag diese Seite vollständig abspeichern müsste, da sie - wie jedes andere vergleichbare Printausgabe auch - mit der Vergabe der ISSN-Nummer diese Publikation als Teil des zu bewahrenden deutschen Kulturerbes anerkannt hat (sic!).

Da nun seit Ende 2003 schon viel geschrieben und dokumentiert worden ist - jeden Tag ein Text, nur am Sonntag jeweils ein Foto aus unserem akg-Kalender - wurde auf jeder dieser Seiten ein kleiner blau bzw. schwarz umrandeter Kasten eingerichtet. Dort kann man ein Suchwort hineinschreiben und dann werden in chronologischer Reihenfolge alle Einträge gezeigt, in denen dieses Wort vorkommt.

Daher mache ich keine Vorschläge, welcher dieser vielen Texte nun ein besonders "guter", "wichtiger", "spannender", und so weiter ist (obwohl es sicherlich besondere Vorlieben gibt, zum Beispiel:
— ein kleiner Hinweis auf unseren Besuch von Museen in Lettland
— und in Litauen
— oder dem Verlesen von Kleist-Texten am Strand.

Kurz (und gut?): Es gibt seit Ende 2003 jeden Tag eine Geschichte, die immer nur nach dem Kriterium ausgesucht und geschrieben oder zitiert wurde, was das jeweils wichtigste Ereignis dieses Tages ist oder war.

Diese Entscheidung ist immer subjektiv. Aber das gerade ist der Reiz dieser Auswahl. Denn ansonsten wird man in diesen Texten kaum je das Wort "ich" vorfinden.

Sorry for writing all this in German: you may ask any further questions in French, if you want. And I am more than happy to answer a.s.a.p.

Regards:

[sign.] Wolf

PS.
By the way, the software for running this site is developed in France!
The first institutional user was "Le Monde Diplomatique."

PPS.
Jetzt wo dieser Text "fertig" ist, werde ich ihn gleich als Kopie auf einer meinen noch leeren Urlaubs-Seiten ablegen. Das geht sofort, online und direkt... und kann daher sofort nun auch im Netz nachgelesen werden (anonymisiert natürlich ;-).

[1der volle Name des Adressaten dieses Briefes wird hier aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht genannt

[2idem