URLAUB!

Das ist heute die letzte Seite mit "undercover"-Urlaubs-Texten.

Nach 11 Tagen Urlaub: Der Versuch, dieses Zeilen gleich am Morgen dieses Tages aufzusetzen, scheitert.

Denn viele andere Aufgaben sind angesagt: Vom aktualisieren des Virenschutzes auf allen Rechnern, dem Besuch bei Schuster - ja, noch ein echter Schuhmacher der sich bisweilen weigert das Flickwerk zu vollenden, dass an einer "MinsterMinit-Theke" Mangels Können und Werkzeug nicht fertiggebracht wurde - bis zum Re-aktivieren eines weiteren Gebrauchtfahrrades, nachdem auch das ADHO-Rad aus dem Jahr 1952 in einem Moment mangelnder Obacht am letzten Tage vor dem Urlaugsantritt gestohlen worden war. [1]

Gemäss der Massgabe, immer das wichtigeste Ereignis des Tages in den Mittelpunkt der Berichterstattung zu stellen, so ist es heute der Verlust des dritten Dienstrades innerhalb vom weniger als zwei Jahren.

Dieses, nun aus einem alten Keller "ausgegrabene" ist zwar ein Damen-Rad, aber hat zumindest eine klassische Torpedo-3-Gang-Schaltung, die sogar noch funktioniert.

So vergeht denn der Vormittag mit der Re-Aufrüstung dieses Rades, das noch auf den Namen "Herkules" gebrandet ist und dem einem aktuellen Warenhaus-Angebot für ein "Torpedo"-Rad mit einer 7-Gang-Schaltug für Euro 199.- der Vorrang gegeben wird.

Und bis die Sache schliesslich "ins Rollen gekommen" ist, ist es schon wieder Mittag. Der Kauf eines Neurades hätte mehrere Stunden gespart. Aber der Erfolg, schliesslich eine solches Gefährt wieder "zum Leben erweckt" zu haben, ist dennoch diesen Aufwand wert gewesen.

WS.

[1Sogar bei ebay ist dieses Fahrrad nur ein einziges Mal zu finden und am 9. April 2006 für EUR 41,87 zzgl. EUR 40,- Versand verkauft worden.