Kino mit Zukunft ?!

all rights reserved

Während heute in München erstmals die Konferenz Media in Transition im Goethe Forum abgehalten wird, hat sich ein münchner Veranstalter, die MBA Media Business Akademie, zusammen mit den Partnern "Blickpunkt: Film", dem "Hauptverband Deutscher Filmtheater" und dem "Erich Pommer Institut" in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in der Jägerstr. 22/23, am Gendarmenmarkt in Berlin zu einem "Branchentreff" mit dem Thema: „Kino mit Zukunft“ verabredet - und dieses Mal ganz ohne Fragezeichen. [1]

Kino mit Zukunft 2006

Moderation und Konferenzleitung:
- Christiane von Wahlert, Geschäftsführerin der SPIO - Spitzenorganisation der Filmwirtschaft

09.30 Grußwort
- Kirsten Niehuus, Geschäftsführerin Filmförderung Medienboard Berlin-Brandenburg

09.40 Einführung zum Konferenztag
- Dr. Thomas Negele, Vorstand HDF Kino e.V

09.50 Das Unternehmen Kino: Chancen für neues Wachstum?
Der Startschuss für das Kino von morgen ist schon gefallen: Die Individualisierung der Entertainmentmärkte und die veränderte Altersstruktur der Gesellschaft beeinflussen dramatisch das Konsumverhalten. Welche Chancen bringt das für den Kinomarkt der Zukunft? Welche Rolle kann und sollte „Kino“ spielen in einem sich verändernden soziokulturellen Umfeld? Analysen und Strategien für „Das Zukunftsunternehmen Kino“ im digitalen Zeitalter.

- Dr. Karl Ulrich, Partner Roland Berger Strategy Consultants

10.30 D-Cinema in den USA: Was lernen wir daraus für Europa?
Der „Roll-out“ in den USA beginnt. Wo stehen wir heute in den USA? Wer sind die Player? Was sind die Business- und Finanzierungsmodelle? Sind diese Modelle auf Europa über- tragbar? In welchem Zeitrahmen wird sich die Umstellung in den USA vollziehen? Bestands-aufnahme und Erfahrungsbericht aus den USA für den „Roll-out“ in Deutschland.

- Dr. Winfried Hammacher, geschäftsführender Gesellschafter W2 GmbH, Berlin/ Managing Director DCV Digital Cinema Venture LLC, Los Angeles

11.45 D-Cinema & Digital Cinematography
„Madonna gibt den Affen Zucker“. D-Cinema beginnt jetzt schon beim Dreh. Ein Update zum Stand der digitalen Technik im Produktionsprozess und zur weiteren technologischen Entwicklung. Facts & Figures zu D-Cinema aus der Sicht von ARRI Arnold & Richter, dem zehnfachen Oscar-Preisträger für „Engineering and Scientific & Technical Achievements“.

- Markus Kannewischer, technischer Leiter ARRI Arnold und Richter (tbc)

14.00 Digital Services: Revolution der Kinowertschöpfungskette?
Wird D-Cinema die Postproduktion revolutionieren oder gar das Kräfteverhältnis zwischen allen Marktteilnehmern verändern? Kommen neue Kosten auf Produzenten und Verleiher zu? Wer trägt diese Kosten? Oder überwiegt das Potential der Einsparungen? Eine Analyse des Istzustands bei Filmbearbeitung und Postproduktion für das digitale Kino und eine Business- und Kostenperspektive aus Sicht eines der größten technischen Dienstleistungsunternehmen der Filmwirtschaft in Europa.

- Christian Sommer, Vorstand CineMedia Film AG, Vorstandsvorsitzender VTFF

14.30 D-Cinema: Standards und Empfehlungen zu Digital Cinema
D-Cinema: Standards und Empfehlungen zu Digital Cinema Stand der Standardisierung und des Zertifizierungstestplans für DCI-Spezifikationen. Wie werden andere digitale Inhalte wie Werbung, Events, deutsche Filme in die DCI-Standards eingebunden? Eine Checkliste zum „Status quo der Standardisierung“ von heute und zum „To do für den Digital Roll-out“ von morgen.

- Dr. Siegfried Fößel, Projektleiter Digitales Kino, Fraunhofer Institut Erlangen

15.30 Paneldiskussion:
Digital Roll-out Germany:

Wie steht es um den „Masterplan“? Welche Probleme sind noch ungelöst, und wer kann sie lösen? Welcher Zeitplan für den Digital Roll-out ist realistisch?

Einführung zur Diskussion:
Kosten und Finanzierung des Digital Roll-out.
Wer trägt die Risiken? Wie sind die Rollen verteilt? Welche Finanzierungsmodelle sind angedacht?

- Dr. Thomas Negele, Vorstand HDF Kino e.V.

Paneldiskussion mit:
- Peter Dinges, FilmFörderungsAnstalt
- Dr. Siegfried Fößel, Fraunhofer Institut
- Dr. Winfried Hammacher, Digital Cinema Venture L.A.
- Dr. Thomas Negele, HDF Kino e.V.
- Christian Sommer, CineMedia Film AG
- Dr. Karl Ulrich, Roland Berger Stratgey Consultants

Moderation:
- Ulrich Höcherl,
Chefredakteur Blickpunkt:Film

Anschließend: Q & A

Gegen 17.30 Uhr laden Blickpunkt:Film, HDF Kino e.V. und MBA zu einem Get-together mit Branchentreff bei Drinks & Snacks in das Foyer der Akademie der Wissenschaften ein. Eine gute Gelegenheit, die Themen und Erkenntnisse der Konferenz noch einmal mit Kollegen, Kolleginnen und Referenten zu vertiefen.