Haste mal ’ne Stunde?

I.

Was in Vereinigten Königreich und Irland anno 1916 erstmals eingeführt wurde, wird in dieser Nacht zum Sonntag wieder "zurückgedreht" werden: die Sommerzeit - oder "Daylight Saving Time".

Für diesen Sonntag wird ein kleines Experiment vorbereitet: alle Verabredungen und Verpflichtungen jeglicher Art sind abgesagt. Und die Zeit wird ohne weitere Ablenkungen nur mit redaktioneller Arbeit im Büro verbracht.

Das Ziel ist vordergründig, noch ausstehenden "Hausaufgaben" zu erledigen. Aber es geht zugleich darum, einmal dafür Zeit zu haben, um dem Phänomen nachspüren zu können wie es ist, wenn einem eine Stunde mehr zur Verfügung steht.

Geht das überhaupt?

Ja, wenn das Aufstehen noch zur "alten Zeit" gelingen sollte.

II.

Nachtrag vom Sonntag [1]:

In den Google News Deutschland BETA nachgesehen, welches Thema an diesem Sonntag die meisten Publikationen beschäftigt hat - und es war nicht:

- der Weltcup-Erfolg des Turners Fabian Hambüchen (146 Artikel)

- der Flugzeugabsturz in Nigeria (128 Artikel)

- die Bemühungen um die Stabilisierung des Irak (92 Artikel)

- die Verlängerung des Vertrages von Telekom-Chef Ricke für weitere 3 Jahre (92 Artikel)

sondern:

- die Rücknahme der Sommerzeit um eine Stunde (202 Artikel)

Da an diesem Sonntag mehr Zeit da ist als an all den anderen Tagen wird diese für eine ganz besondere Art der Presseschau genutzt: Nicht etwa, dass all die über 200 Texte zu diesem Thema gelesen werden, sondern nur die Überschriften.

Aus diesen fanden sich ganze drei Titel, die sich zumindest durch einen Anflug von Originalität auszeichneten. Hier in alphabethischer Reihenfolge:

Längste Nacht des Jahres: Ende der Sommerzeit
Die Welt [2] - 27. Okt. 2006

Wann klingelt’s bei Ihnen?
Kölnische Rundschau - 28. Okt. 2006

Zeiger drehen sich „zurück in die Zukunft“
Peiner Allgemeine Zeitung - 27. Okt. 2006

III.

An dieser Stelle sollte nun ein langer Kommentar einsetzten und beschreiben, wie in den Vorträgen immer wieder in einer Art "Publikumsbefragung" festgestellt wird, dass beim Aufkommen der Uhren mit einer digitalen Anzeige "fast alle" mit einem solchen Teil ausgestattet hatten, aber heute nur noch die wenigsten von ihnen diese noch haben - oder nutzen.

Aber, da ja Bilder mehr sagen als die tausend Worte und so schon ein Bild eine Menge Zeit sparen kann, die sonst für’s Schreiben draufgehen würde, hier ein Auszug aus der Seite 9 des Heftes "medien aktuell" vom 16.10.2006 - mit einer Anzeige für die "VDI nachrichten".

all rights reserved

IV.

Um 20 Uhr werden die Faxgeräte, Recorder, Uhren und Timer zurückgestellt.

Derweil kann man dann noch die "heute-Nachrichten" im ZDF mitverfolgen - anstatt die ARD mit der "Tagesschau".

[1Um 19.10 Uhr alter und 18.10 Uhr neuer Zeit

[2und viele andere, da dieses eine dpa-Meldung ist