Play It Again, Sony

Es ist soweit, die Sony PlayStation 3 ist auf dem Markt: Und in Japan sind am 11. November 2006 die erste 100 000 (sprich: einhunderttausend) Konsolen schon am ersten Tag ausverkauft gewesen.

Inzwischen haben auch in den USA die besonders schnelle Händler geradezu Mondpreise kassiert, um den "Early Adopters" bereits mit dem Verkaufsstart am 17. November eine solche Maschine in deren Wohnung schicken zu können.

In Deutschland, wo die neue Hardware nicht vor dem März 2007 zu haben sein wird - und auch schon auf der CeBIT zu sehen (sic!?) - gibt es bereits eine eifrige Diskussion um ein besonderes Feature dieser neuen Plattform: nämlich die Möglichkeit neben dem eigenen Betriebssysem ein zweites zumindest zuzulassen, wenn auch ohne Sony-eigenen Support.

Dazu setzte sogleich eine heftige und interessante Diskussion unter den interessierten potenziellen Käufern ein. Hier als Link dokumentiert auf den Seiten von "computerbase.de". Angesprochen sehen sich weniger die Microsoft-Adepten als vielmehr diejenigen aus der Open-Source-Gemeinde, die bereits am gleichen Tag das erste Linux für die PS3 bei den "Powerdevelopern" [1] entdeckt hat.