Computer:club "hoch zwei"

Totgeglaubte leben länger!

Der wichtigste Tip am Rande der am Montag dieser Woche hier kolportierten Abschlussveranstaltung des Informatikjahres war der Hinweis auf die Internet-Sendungen der legendären Autoren des WDR-Computerclubs Back und Rudolph die seit dem Sommer diesen Jahres bei Media01 in Köln eine neue Heimat gefunden haben.

Wer auf der cczwei-Homepage den Begriff "Aktuelle Sendung" anklickt, muss sich allerdings auf einiges gefasst machen. Da werden einem ohne jedwede weitere Vorwarnung tausende von Megabytes auf den Rechner geladen, die sich dann - bei ausreichender Geduld und Netz- und Speicherkapazitäten - als fertiger Sendefile herausstellen.

Hier wird also nicht "gestreamt", sondern "gedownloaded". Es sei denn - so der Bericht vom 17. Dezember 2006 - man gibt den Begriff "Computerclub" auf der Einstiegsseite bei Internet-Radio-"Sender" Shoutcast.com ein. [1]

Mit inzwischen über 20 Sendungen die zum Teil mehr als 50tausend Mal heruntergeladen - und dann wohl auch gehört - wurden, ist das Ganze schon heute mehr als nur ein Achtungserfolg. Hier gibt es eine "melittagefilterte" Zielgruppe, die zwischen Nostalgie und Innovation, Qualität und Kritiklust, neuen Medien und alten Werten gut verortet ist: ein Paradebeispiel für eine narrow-targetet Zielgruppe die alles andere ist als narrow-minded.

[1Was sich vielleicht aktuell noch als der vorteilhaftere Weg abzuzeichnen scheint. Auf jeden Fall reichte die gesamte Zeit zur Konzeption, zum Verfassen und Verlinken dieses Artikels nicht aus, als dass ein Zugriff auf die "Aktuelle Sendung" erfolgreich hätte bewerkstelligt werden können.