CES - Follow-up

Das CES-Schlusswort an dieser Stelle wurde gestrichen und wird nunmehr durch einen schlichten Link ersetzt.

Nämlich wird an dieser Stelle verwiesen auf einen Bericht von Holger Dambeck der in einem Bericht aus Las Vegas vom 15. Januar 2007 in der SPIEGEL-Online Netzwelt.
Darin beschreibt er treffend, dass die Entscheidungen über diejenigen HighDefinition-Formate, die sich in Zukunft auf dem Consumer-Markt durchsetzen werden, dass diese Entscheidung von der Pornoindustrie getroffen werden könnte.

HOCHAUFLÖSENDE FILME. Pornoindustrie entscheidet die Formatschlacht

Sein Kern-Satz: Immerhin: Die Zukunft des Fernsehens ist hochauflösend - daran zweifelte auf der Pornomesse kaum jemand.

Nachtrag: umso interessanter, wenn in der neuen Print-Ausgabe des Spiegel (3/2007) vom 15. Januar 2007 die Besucherdaten der CES mit denen der CeBIT verglichen werden.