SCREENING EMOTIONS -Final call for entry!

Es geht um den Programmschwerpunkt des Berlinale Talent Campus #6 2008 vom 9. - 14. Februar 2008 im Rahmen der 58. Internationalen Filmfestspiele Berlin (vom 7. bis 17. Februar 2008) . Das Motto lautet:

SCREENING EMOTIONS - Cinemas Finest Asset

Bis heute, den 15. Oktober 2007, "haben Nachwuchs-Filmemacher aus der ganzen Welt wieder die Möglichkeit, sich für den Berlinale Talent Campus zu bewerben. Neben Produzenten, Regisseuren, Schauspielern, Kameraleuten, Drehbuchautoren, Filmcuttern, Production Designern, Filmkomponisten, Sound Designern und jungen Filmjournalisten sind 2008 erstmals auch Visual Artists für eine Teilnahme zugelassen. Der Campus trägt damit der Vielzahl von vielversprechenden Bewerbungen Rechnung, die in der vergangenen Runde aus diesem Bereich des Filmschaffens eingegangen sind. "

"Emotionen", so heisst es weiter in der Ausschreibung, "sind subjektiv und flüchtig, schwer kalkulierbar und sie changieren im sozialen und kulturellen Kontext eines jeden einzelnen, sei er Beteiligter am Produktionsprozess oder Zuschauer. Die Beschäftigung mit Emotionen im Kino ist ein Blick ins Herz der Filmindustrie."

Und: "Es ist die große Kunst des Filmemachens, mit Geschichten, Räumen, Perspektiven, Licht, Musik und goldenen Schnitten Emotionen zu erzeugen, Gefühlslagen zu treffen, Zuschauer zu fesseln und zu berühren. Gleichzeitig sind Emotionen das wichtigste Kapital im Filmbusiness. Was muss eine Produzentin beachten, wenn sie einen Stoff für die große Leinwand verkaufen will? Was macht eine Komödie witzig? Wie entwickelt ein Kameramann Sympathie für die Heldin, wie schafft es ein Komponist, uns zu Tränen zu rühren, wie erzeugt die Cutterin das Gefühl von kaum auszuhaltender Spannung im Thriller? "

Eine Bewerbung für den Campus kann - entsprechend dem vor Jahren mit T-Systems Media&Broadcast entwickelten Konzept - online auf der Website www.berlinale-talentcampus.de abgegeben werden.