Ballhaus: schnell und nicht schlampig

Michael Ballhaus im Interview mit einer auf den Webseiten des Senders nicht namentlich benannten Kollegin im Rahmen der Sendung "CORSO" des Deutschlandfunks vom Montag, den 3. Dezember 2007:

http://ondemand-mp3.dradio.de/podca...

 [1]

So interessant seine Äusserungen selbst in diesem (sorry!) "Feld-Wald-und-Wiesen"-Gespräch auch sind - es ist schon eine Herausforderung und Zumutung, wenn man mal eben in wenigen Minuten veranlasst wird, so über seine Arbeit eines ganzen Lebens hinwegzuschauen und darüber zu berichten - so weckt es doch die Neugier, nach so einer ausgedehnten Strecke auf die "Essentials" einer solchen Arbeit zu kommen, zu auch heute noch brennenden offenen Fragen oder auch zu jenen Momenten, an denen man wirklich hat sagen können: "Ja, so ist es gut".

Fangen wir also dort an, wo dieses Interview aufhört. Bei der Zusammenarbeit von Michael Ballhaus und Ciro Cappellari im Zusammenhang mit einem Dokumentarfilm über Berlin und schauen wir dazu ein wenig in die Eingeweide der SONYBIZ.NET-Website - es lohnt sich.