Made-in-BB-Award

Das Film-Festival: „Made in Berlin-Brandenburg 2008“ ist inzwischen in seinem vierten Jahr angelangt. [1] Bis Ende des Monats Januar gab es auch heuer wieder "calls for proposals" für Filmproduktionen, Produzenten und Regisseure aus Berlin und Brandenburg sowie solche Produktionen, die Berlin-Brandenburg als Drehort genutzt haben. [2]

Im Wettbewerb "Made in Berlin-Brandenburg" vergeben zwei unabhängige Juries den new berlin film award in den Kategorien ‚Bester Spielfilm’ und ‚Bester Dokumentarfilm’ sowie sektionsübergreifend in der Kategorie ‚Beste Kamera’. Darüber hinaus wird in den Disziplinen abendfüllender Spiel- und Dokumentarfilm der ‚Studio Babelsberg Sonderpreis Produktion’ verliehen.

Die Preise sind mit über 20.000 Euro dotiert und wurden am 22. April 2008 von einer Fachjury und dem Kinopublikum im babylon berlin: mitte vergeben. Das Festival „achtung berlin" begann am 16. April 2008.

[1IRIS Media war am Jahr Eins des Wettbewerbs an der Ausrichtung des sogenannten Branchentages mit einem Video-Streaming-Beitrag von der NAB in Las Vegas beteiligt.

[2Die Idee geht ursprünglich auf eine schon sehr viel früher geführte Diskussion mit der Cine-Star-Gruppe um die Frage zurück, ob und mit welchen Programminhalten BerlinerInnen und Berlintouristen am Potsdamer Platz tagsüber zum Besuch des Kinos animiert werden könnten.