Zur e-Book-Zukunft

Nachdem auf das Akkreditierungsgesuch vom 9. Dezember 2007 bis dato keine Antwort eingetroffen ist, versuchen wir es heute auf eigene Faust, um "Steini" bei seinem Vortrag
Elektronische Dokumente und die Zukunft des Lesens
Warum es so ewig gedauert hat, bis Bücher auf geeigneten Geräten lesbar wurden, und was uns noch erwartet
im Rahmen des zweiten Tages des 24. Chaos Communication Congress’ im Saal 1 ab 11:30 Uhr zuhören zu können.

Die Ankündigung zu diesem Beitrag liesst sich wie folgt:

E-book devices versuchen seit Ewigkeiten, aus dem Sumpf der Bedeutungslosigkeit den Weg in den Massenmarkt zu finden. Bisher ohne Erfolg. Warum das so lange ein so großes Problem war und warum das jetzt anders werden wird, behandelt dieser Vortrag

Nachdem schon vor ewigen Zeiten die ersten e-book devices auf den Markt kamen und immer wieder neue Versuche gestartet wurden, digitale Bücher zu etablieren, dies aber immer und immer wieder scheiterte, wollen wir nun analysieren, warum das so grandios schiefgegangen ist (obwohl es ja für Text viel leichter hätte sein müssen als für Filme oder Musik). Es wird außerdem darum gehen, warum und was jetzt anders ist und welche Revolution uns da erwartet, die vermutlich noch umfassender und nachhaltiger sein wird, als die Digitalisierung von Musik und Film.

Wer sich für weitere Themen dieses Kongresse interessiert, dem sei der alphabetische Überblick oder ein Ein-Blick auf die Index-Seite empfohlen.