TomTom: No Way

all rights reserved

Nach über einem Monat Wartezeit wird das TomTom 920 vom Service-Platz des Elektrowarenhauses abgeholt, geladen und auf dem Wege zur CeBIT eingeschaltet - und es zeigt keinen Empfang.

all rights reserved

Auch alle nachfolgenden Massnahmen

all rights reserved

laufen ins Leere

all rights reserved

und zeigen nicht den erwünschen Erfolg.

all rights reserved

Selbst das Anschliessen der Aussenantenne führt zu dem gleichen Ergebnis.

all rights reserved

Damit ist TomTom: OUT.

Und das Interesse am Navigation Day @ CeBIT 2009 schwindet zunehmend. Da kommen die Profis hin und nicht die unzufriedenen Nutzer. Oder?

Ein Testgerät hätte man ja noch mit einer aufbauenden Kritik zurückgeben können [1]. Aber als Kunde [2] gibt es jetzt nur noch Eines: die für den heutigen Tag als Forderung erklärte Erstattung des Kaufpreises in voller Höhe.

Nachtrag vom 14. März 2009

Da zur Auszahlung des Kaufbetrages die Vorlage der Rechnungskopie nicht ausreichte, wurde diese erst nach Vorlage des Originals am Sonnabend, den 14. März 2009 vorgenommen.

Am Ende dieses gleichen Tages kommt es zu einem Gespräch mit einer TomTom-Promoterin in einer anderen Elektronik-Warenhauskette. Sie rennt mit einem grünen Pullover herum und hat schon das Wochende in den Augen stehen. Es kommt zu einem netten informellen Gespräch, in dessem Verlauf wir uns gegenwärtig einen schönen Sonntag wünschen, der nicht noch durch irgendwelche TomTom-Horror-Storries belastet werden sollte. Denn wir sind uns schnell darüber einig, dass - wie gut die Geräte auch immer sein mögen - der Support mehr als nur zu Wünschen übrig liesse.