gleich Null

Haben Sie es heute in den Morgen-Meldungen auch gehört: der Wert der Hypo-Real-Estate sei gleich Null. Und zur Erhaltung dieses Wertes würden weitere 7 Milliarden Euro benötigt.

Ahh... inzwischen findet sich auch schon ein entsprechender Bericht auf Spiegel-Online wie bei Focus-Money. Der Unterschied in diesem beiden Seiten liegt eigentlich nur noch im Werbeumfeld: auf Focus-Seite wird eine Festverzinsung von 4,5% angeboten, auf der Spiegel-Seite von 4%.

Und dieser bezieht sich auf einen Bericht der Bild-Zeitung aus der aktuellen Mittwochs-Ausgabe. Wenn auch ohne Link.

Auf der Suche nach dem Link fällt der Blick aber auf ein ganz anderes Thema: eine Liste von kleinen Geschichte, wie aktuelle Produkte aus der IKT-Welt zu ihren Namen gekommen sind.

Auch daran kann man nichts mehr ändern: aber es bedarf zumindest keinen Untersuchungsausschusses um nachfragen zu müssen, ob man bei der Vorbereitung des neuen Geschäftes sich nun richtig oder falsch verhalten habe.

Denn was die Medien über den HRE-Untersuchungsausschuss berichten ist auch alles andere als Erhellend: auf Regierungsseite wird das Geschehene gutgeheissen, von Seiten der Opposition verurteilt.

Die Frage bleibt, ob die FDP oder die Grüne in dieser Zeit wirklich etwas anders und etwas anderes "besser" gemacht hätten - und was das "Bessere" jeweils gewesen sei?

Da werden sich doch die Abgeordneten heute die Zeit nehmen, sich im Ausschuss für Finanzen um die Dienstwagennutzung der Ministerin, das Treffen der "Freunde" von Herrn Ackermann im Bundeskanzleramt und die Beraterhonorare des Ministeriums für Wirtschaft und Technologie zu kümmern, während an andere Stelle den bereits "investierten" 3 Millarden Euro nun noch 7 Milliarden nachgeworfen werden sollen - oder sogar müssen?!

Auf jeden Fall ist es mit dieser Meldung der BILD-Zeitung gelungen, ihren Platz Eins der bundesdeutschen Volks-Zeitungen - einmal mehr - zu sichern.