Poem_091006

Manchmal,
nur so
ist der Wunsch da,
sich wünschen zu wollen
was auch der Wille nicht erfüllen kann

Dann,
ist es da
das Denken vom Ziel her,
das auf den Weg zurückblickt
der noch nicht begangen werden konnte

Immer,
wenn es
an der Zeit fehlt,
Ideen aus-zu-denken
sind diese an sich selbst zu entdecken

Denn,
all das
was ungewollt geschieht,
lässt all das ziellose Handeln
sich in Endlosschleifen erschöpfen

So
bleibst Du
zu Deinen Lebzeiten,
Mittelpunkt und Peripherie
bis zum Weg über’s Nichts hinaus