No-Show: Suhrkamp - ein "Neu-Berliner"?

Für den Abend des heutigen Tages liegt die folgende Einladung mit dem folgenden Text vor:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir würden uns sehr freuen, Sie beim nächsten Medien Dialog Berlin begrüßen zu können.

Unser Gast:
Dr. Thomas Sparr, stellvertretender verlegerischer Leiter und Geschäftsführer, Suhrkamp Verlag

Thema:
Suhrkamp, der Neu-Berliner - Selbstverständnis und Zukunftsperspektive
Wie sieht sich der Verlag in seinem neuen Umfeld? Und wie sehen die Perspektiven für die Zukunft aus? Dr. Thomas Sparr spricht über Suhrkamp damals, heute und morgen.

Zur Person:
Seit 2006 ist Dr. Thomas Sparr stellvertretender verlegerischer Leiter des Suhrkamp Verlags, 2008 trat er in die Geschäftsführung ein. Den Umzug des Verlags, der im vergangenen Jahr für zahlreiche Schlagzeilen sorgte, trieb er voran und gestaltete ihn mit. Seit Januar residiert der bedeutendste deutsche Verlag nun am Prenzlauer Berg, und so beginnt im Jahr seines 60. Gründungsjubliäums ein neuer Abschnitt für den Verlag, der die politische und kulturelle Entwicklung des Landes seit 1945 entscheidend prägte.

Im Anschluss an den Vortrag besteht wie immer Gelegenheit zum Gespräch und zum fachlichen Networking. [...]

Abgesehen von dem immer noch lächerlichen Wörtchen "Networking" ein Anlass, den man sich nicht entgehen lassen sollte - und als alter Suhrkamp-Autor schon gar nicht...

Schlussendlich war eine Teilnahme nicht möglich - stattdessen wurde ein eigener Termin vereinbart.

WS.