Reise-Bericht in das Web 2.0

Freitag der Dreizehnte. Dennoch "guter" Anlass auf eine Fundstelle zu verweisen, die man seit Beginn des Monats "im Netz" auffinden kann.

In dem "DaybyDay"-Beitrag vom 24. April 2008: "In 60 Tagen um die Welt" wurde nochmals auf die Ausstrahlung einer TV-Produktion im ZDF verwiesen, an deren Zustandekommen ein wichtiger Eigenanteil zu vermerken gewesen wäre - der aber in den Beiträgen der anderen Beteiligten nicht zum Vorschein kommt.

Es gilt, die weiteren Entwicklungen abzuwarten, aber in der Zwischenzeit hier der Link auf die Darstellung von Frau Klotsikas von:

Die reale Reise ins Web 2.0 [1]

Hier nur soviel.

all rights reserved

Eines der in diesem Blog zitierten Fotos zeigt die Produktionsmittel, die für diese Produktions zur Verfügung gestellt werden konnten:
- Kameras von Panasonic, von denen hier eine zu sehen ist,
- mobile Workstations von Fujitsu-Siemens, von denen hier beide zu sehen sind und
- ein weltweit von T-Mobile zur Verfügung gestellter Zugang zum Telefon- und Daten-Netz samt den dafür notwendigen Endgeräten.

[1In der unter ihrer im eigenen Namen eingestellten Anmoderation wird der Eindruck erweckt, dass das ganze im Team vorbereitete Projekt allein ihr Ding (gewesen) sei.