Fellows, Friends & Followers

In der Nacht zum heutigen Samstag haben wir alle zusammen mit einem Glas Sekt in der Hand angestossen: Aus Anlass des siebzigsten Geburtstages unseres Freundes Axel Zerdick.

Es ist gut zu sehen und miterleben zu können, wie und dass es irgendwann und irgendwie gelingt, die Trauer hinter sich zu lassen.

Erst dann und erst jetzt ist es so möglich, seine Anwesenheit auch wieder zuzulassen. In einer fröhlichen Tafelrunde [1] zu der Axel immer wieder eingeladen sein wird: "wie im Himmel, so auch auf Erden" [2]: ganz ohne SMS und Mail.

[1Von der weder der Ort noch die Namen der Anwesenden publiziert werden werden.
Und auch das nicht einmal aus diesem Anlass potenziell angesagte Gruppenbild mit Dame.
Seltsam, warum keiner auf diese Idee gekommen ist, aus diesem besonderen Anlass ein solches Foto der Zerdick-Fellows & Friends zu machen.
Dabei waren fast alle mit Smartphones, Telefonen und Ähnlichem ausgestattet, alles Geräte, die auch zum Fotografieren geeignet gewesen wären.
Und sei es nur, um es nach seiner Herstellung seiner Frau als Geschenk und uns als Kopie zu überlassen.

Nota: Der Zugriff auf diese Geräte und das Wissen um ihre Verfügbarkeit reichten offensichtlich nicht aus, um auch in einem solchen Moment Handlungsfähigkeit unter Beweis zu stellen.
Das, was an jedem anderen Geburtstagsfeiertisch gang und gäbe gewesen wäre fiel in dem Kreis all der hier zusammengekommenen lehrbefugten Geistesgrössen unter eben diesen Tisch: Die Praxis der banalen Alltagsaneignung.

[2Matthäus 6, 9-10