ELWA. Das Personal

Anknüpfend an die Texte der ersten beiden Tage [1] soll hier gleich eingangs zur Kenntnis gebracht werden, dass dieses Unterfangen nicht ohne die Hilfe Dritter zustande gebracht werden kann. Zumindest Dreien von diesen wird hier die Gelegenheit gegeben, sich selber kurz vorzustellen: K, M & U. [2]

Die vollen Namen werden ganz bewusst aus Gründen der Diskretion nicht genannt und auch im weiteren an dieser Stelle nicht kommuniziert werden. Aber es soll sogleich klar gemacht werden, dass es hier nicht nur um einen sogenannten „Egotrip“ geht, der nach aussen möglichst glaubwürdig zur Darstellung gebracht werden soll, sondern dass das eigene Leben und Arbeiten immer auch in einem indirekten wie direkten Beziehungsgefüge mit „Dem Leben der Anderen“ zu sehen ist und so erlebt werden kann.

Alle drei hier als pars pro toto benannten Personen haben einen eigenständigen Zugang als Redakteure und die Möglichkeit und die Freiheit, sich selber nach bestem Wissen und Gutdünken dieser Öffentlichkeit hier vorzustellen.

Folks, the Floor is Yours“:

[2Dass diese Kürzel auch für die Abkürzung für „kleine und mittlere Unternehmen stehen könnte – im Englischen würde man noch genauer von uns als einem VSME, einem „“Very Small & Medium Enterprise“ reden – ist natürlich nur ein Zufall, dem man allenfalls noch die schöne Assoziationskette eines „Serendipity“-Modells anheften könnte.