Fake mit Deutschfehlern

Am Donnerstag, den "16.02.2012 15:53" wird von der Adresse

"Visa und Mastercard eingeschränkte Konten | support@sicherheit.visa-mastercard.de"

die folgende Nachricht:


Sehr geehrter Kunde,

Wir haben Hinweise, dass jemand mit Ihrer Kreditkarte bezahlen wollte und trat 3 mal das Passwort falsch.
Zu Ihrer Sicherheit haben wir Ihre Karte begrenzt.
Zur Begrenzung entfernen laden Sie bitte das beigefügte Formular aus und führen Sie die Schritte.

Thank you,
Visa und Mastercard-Support
© Copyright Visa und Mastercard Europe 2012

samt einem "attachments.zip (5 KB)" - File zugestellt.

Jeder weiss, dass diese Nachricht nur dazu gut ist, in die Tonne getreten zu werden.
Aber: weiss das wirklich jeder? Wer weiss.

Auf jeden Fall hilft - im Moment noch - der Umstand, dass klar erkennbare Fehler im Umgang mit der deutschen Sprache den unrechtmässigen Umgang mit diesen Bank-Brand-Namen erkennbar machen.

Aber Achtung: Auch hier werden sich zwielichtige "Dienste" dieser Art weiter verbessern. Und wer weiss, wann der Zeitpunkt kommt, dass auch der qualifzierte Nutzer darauf reinfallen wird?!

Am Dienstag, den 21. Februar 2012 07:40 trat folgende Nachricht samt einem "attachments.zip" von folgendem Absender ein:
Visa & Mastercard eingeschränkten Karten | support@kreditkarte.de

Sehr geehrter Inhaber der Kreditkarte,

Ihre Kreditkarte ist eingeschränkt.
Bitte laden Sie das Formular für die Reaktivierung der Sicherheit.
Nachdem Sie alle Schritte ausgeführt haben, wird Ihre Kreditkarte sein, die automatische gesicherte und sofort einsatzbereit.

Danke,
Visa & Mastercard-Support
© Copyright Visa & Mastercard Europe 2012


PS.

Eigentlich war für diesen Tag ein Bericht über eine Veranstaltung in der japanischen Botschaft in Berlin vorgesehen. Da es aber an diesem Abend nicht gestattet war, Bilder zu machen, wird auf diesen Bericht verzichtet und stattdessen auf die Einladung verwiesen, die hier als PDF angefügt wird:

Soba - heute schon geschlürft?
all rights reserved
Herunterladen (104.7 kB)