Poem_121102

Herbst…

…Gedichte sind schwer
da oft zu schwermütig
also suchen wir sie, die
herbstzeitlosen Ermutigungen:

Mut haben!
Wenn die Winterzeit
das Sommerstunden-
Geschenk zurückholt.

Wach sein!
Für die Budgetplanung
prognosegefestigt
für die Neujahreserwartung.

Aufmerksam sein!
Auf den Konferenz€tagen
mit den Zukunftsangeboten
im Dreiviertelstundentakt.

Beiseite legen!
Die Stellenanzeigenseite
aber den Karrierewillen
nicht untergehen lassen.

Selbst Seehofer reden lassen!
von der grenzenlosen Freiheit
und Berlusconi klagen lassen
gegen 4 Jahre Inhaftnahme.

Lieber schreiben!
Ein Herbstgedicht
ohne Weh(r)mutstropfen
die Silben tanzen lassen.