iOS - einst virenfrei

Jetzt, wo sich die Apple-Produktlinie immer mehr von einem Nischen- zu einem Massenmarkt entwickelt, ist nun auch Schluss mit dem spezifischen Vorteil, befreit von jeglicher Schadsoftware schalten und walten zu können.

Dazu als pars pro toto das Beispiel einer Presseaussendung aus dem Hause Norton, die sich inzwischen auch als Bundle-Angebot bei der Deutschen Telekom als Dienstleister eingekauft haben.

Die neue, mit Datum vom 5. Dezember 2012 angekündigte Softwarelösung für "Norton Mobile Security" wird u.a. mit dem folgenden Argument beworben:

" Einige Funktionen stehen nun auch für iOS-Geräte zur Verfügung. "

und:

" Ausgewählte Funktionen sind auch für iOS-Geräte verfügbar (Fernortung, Backup von Kontakten). "

Das ist nun wahrlich noch nicht "das Gelbe vom Ei" und doch einer besonderen Erwähnung zum Ende der Woche wert: Apple Inc. (AAPF) ist nicht mehr das, was es mal war - und weiss sehr wohl noch nicht wirklich wissen zu können, wer und was es in Zukunft mal sein wird. [1] [2]

Die einst gesetzten 4 Leitgedanken [3]:
— die 14-jährigen Mädchen als peer group-reference
— die 2 Daumen-Interaktion anstelle der 10 Finger
— das Bauhaus-Design
— der Adventskalender als App-Ikone
sind längst in der Gegenwart angekommen.

[1Dazu gab es am Mittwoch, den 5. Dezember 2012, einen schönen Beitrag über die beiden berliner Think-Tanks der Deutschen Telekom und von Daimler auf B2.

[2Siehe dazu den Beitrag über Tim Cook’s Vortrage Ende Mai 2012 auf der AllThingsD-Konferenz.

[3... mehr dazu nur auf individuelle Anfrage. WS.