Da capo - al fine? Der Weltuntergang.

Sind Sie ein Prepper? Haben Sie sich auf den Welt-Untergang vorbereitet?

- Mark Stevenson in "Die Welt" :

Die Hochkultur der Maya erlebte ihre Glanzzeit zwischen 300 und 900 n. Chr. und ist unter anderem für ihre Leistungen in der Astronomie bekannt. Ihr Langzeitkalender beginnt im Jahre 3114 v. Chr. und markiert die Zeit in 394-Jahr-Zyklen, bezeichnet als Baktuns. Die 13 war für die Maya eine heilige Zahl und der 13. Baktun endet am 21. Dezember 2012.

- Auf der Seite Prepper.de :

NO DOOMSDAY!

Geschrieben von: Der Prepper | am 01. November 2012 | Kategorie: Geärgert

Zu Allererst:
Es gibt am 21.12.2012 KEINEN Weltuntergang!

Wir glauben NICHT an diese und auch nicht an all die anderen künftigen Prophezeiungen.

Das ist Schwachsinn und zeugt von bodenloser Dummheit!

...und Prepper sind NICHT dumm!!!

Anmerkung ergänzt 06.11.2012, 21:18
Aufgrund der vielen negativen Reaktionen auf meinen Beitrag hier:
Verantwortungsvolle Selbstversorger und Höfer sind ausdrücklich NICHT gemeint!

[...]

Nur, weil ein paar recherche-faule und raffgierige Journalisten die Unterscheidung zwischen "Doomern" und "Preppern" nicht kannten, schreibe ich diese Zeilen.

Neuerdings werden "Prepper", also Menschen wie wir in "einen Topf" mit diesen Endzeitfanatikern, den "Doomern" geworfen.

Jeder Journalist, jeder Redakteur, Schreiberling und nun auch hunderttausende "nachäffende" Schmutzfinken, die irgendwo im Internet Schreibrechte haben, verbinden die Prepper-Bewegung mit den Begriffen "Weltuntergang, Armageddon, EndofDays, Doomsday, Maya 2012" oder sonstigen ähnlich gelagerten HIrngespinnsten.

Ich schrieb es hier auf meinen Seiten ja schon in einigen Beiträgen, dass es mich so langsam wirklich ankotzt (sorry!).

Ja, es kotzt mich richtig an!

Weil ich jeden Tag von irgendwelchen abgefuckten (sorry,sorry, sorry für solche Worte!) Journalisten, Redakteuren oder deren Dunstschwaden nach Interviews, Filmen, Beiträgen oder sonstigen Aktivitäten gefragt werde.

Weil ich jeden Tag im Internet und in den Medien, auf Zeitungsseiten, in privaten Blog´s, Foren usw.. immer wieder diesen nachgeäfften und einfach nur abgekupfterten Mist lese!

Liebe Schwachköpfe der Medienbranche, Blog-Schreiber, Forenjunkies und Nachäffer,

wann kapiert Ihr hirnlosen Effekthascher und Wichtigtuer endlich, dass "einfache Prepper" nichts, garnichts, ja überhaupt nichts mit Weltuntergang, Doomsday, Maya oder sonstigen Hirngespinnsten zu tun haben?

Seid Ihr einfach nur "storygeil", raffgierig, geltungssüchtig...oder seid Ihr wirklich nur so dumm?

Natürlich, auch unter den Preppern gibt es hin und wieder Einige, die sich sehr langfristig bevorraten, extreme Ereignisse oder Gedanken zum Anlass nehmen, Vorratshaltung zu betreiben.

DAS IST ABER DIE AUSNAHME..unter den Preppern!

Die Leute, die IHR mit diesen ganzen Weltuntergangsszenarien in Verbindung bringt, heissen im Jargon "Doomer".

Das sind diese Freaks, die sich (nicht nur in Amerika) einigeln, einbunkern und mit automatischen Waffen samt Munition eindecken. Solche Irren gibt es auch mitten in Europa!!!

Das Internet ist voll von diesen Typen und Ihren Foren!

Nur mit eben einem kleinen aber feinen Unterschied:

DAS sind DOOMER, D O O M E R und KEINE Prepper!!!

Ja, Prepper betreiben auch Vorsorge, sind umsichtig, vorsichtig und ja, all dies, um auf "etwas" vorbereitet zu sein.

Dabei denkt man aber in den seltensten Fällen an irgendwelche aberwitzigen Entzeitszenarien, sondern eher an einfache "kleine" Ereignisse, die unsere hochtechnisierte Welt etwas durcheinander bringen können.

[...]

Doomsday, der Maya-Quatsch und all die anderen hirnrissigen Szenarien sind der größte Mist.

Auch im Dezember 2012 werde ich auf etwas warten!

Das ist aber nicht der Weltuntergang, sondern ein paar Tage später das Christkind!

Sylvester wollte ich eigentlich auch feiern...

Darum fällt der 21.12.2012 auch aus! BASTA!

So Leute, merkt Ihr was?

...wenn Ihr überhaupt noch etwas merkt...

Prepper sind ganz normale Menschen, die sich einfach nur für alle möglichen Eventualitäten bevorraten...

Mehr nicht!


Aus den unendlich vielen Beiträgen und Anmerkungen dieser Tage hier die folgende Leseempfehlung:

Rüdiger Suchslands TELEPOLIS-Beitrag vom 20. Dezember 12.2012
"Apokalypse Germany
Die Welt geht doch nicht unter? Mag ja sein. Deutschland allerdings schon - hier die 12 wichtigsten Gründe warum
."


PS.

Es ist wirklich erstaunlich, wie viele weitere Beiträge und Reaktionen auf dieses Thema im Vorfeld dieses Tages hier eingetroffen sind, bis hin zum Hinweis auf den "Hexensabbat", der sich heute an den Börsen abspielen würde: Sei es durch die Vermittlung und Versendung der "klassischen" Medien, sei es im Netz, sei es durch individuelle Zuschriften.

Wie dieser hier:

Les médias : "Les Mayas ont annoncé la fin du monde pour le 21 décembre 2012".
Ce qui donne lieu, en yiddish, à la conversation suivante :

— Nou, hoshever Reb Gurfinkiel, mir vellen zikh zeyn fraytik, im irtzeh Hashem...
— Avade, hosheve froi S., im irtzeh Hashem...
— Lo mir hofen az di velt vet nisht untergein fraytik...
— Di velt untergein fraytik ? Ven me greyt tzu shabbess ? Dvorim bataylim, hosheve froi S....


The end of the Mayan 13th Baktun

Math, science and astronomy are matters that we have always been passionate about. So with our doodle today, we are celebrating the end of the 13th Baktun of the Mayan calendar Long Count System. But what does this mean?

Mayans were advanced mathematicians and astronomers who calculated the cycles of the moon and sun. They had very specific ways of measuring time, and one of these forms is the Long Count system, in which each year has 18 months with 20 days. The system also includes other units like the Katun, equivalent to 20 years in our calendar, and a Baktun, which equals to 394 years.

The importance of reaching the 13th Baktun, is that, unlike as what happens in our calendar, a 14th Baktun does not follow. The count returns to zero.

Unlike all the disaster stories that you have probably heard, at the end of the 13th Baktun, as every time Sunday ends in our calendar, Monday comes again and thus begins a new week. Those who have studied the issue, explain that this is because the way their scheduling system works, and although it represents the end of a cycle, it doesn’t have a catastrophic meaning.

Today’s doodle represents the actual date, December 21 2012, as well as the 13th Baktun, forming the word

all rights reserved

We hope you enjoy this doodle as much as we do, and that the beginning of the next Baktun be very prosperous for everyone.