CES: CTIA & IFA

Über den "combat of the giants" CES und IFA ist ja in den vergangenen Jahren, auch an anderer Stelle dieser Publikation, schon mehr als genug gesagt worden.

Auch in diesem Jahr hat sich das Duell weiter fortgesetzt: Auf dem Media-Badge der Journalisten ist rückseitig gleich in der ersten Zeile unmissverständlich festgehalten, dass die CES, die sich jetzt in Anlehnung an den Begriff der Internationalen Funkausstellung "The International CES" nennt, "the world’s largest tradeshow for consumer technology" sei.

Und auf der IFA-Pressekonferenz im Wynns wurde dann auch mit gleicher Münze zurückgezahlt... same procedure as last year?!

Dann aber gab es doch noch eine Überraschung und einen weiteren Gast, der von Dr. Christian Göke - derzeit noch COO der Messe Berlin - angekündigt wurde: Rob Mesirow, CTIA vice president and show director.

Danach haben die beiden Einrichtungen ein sogenanntes MOU, ein Memorandum of Understanding, unterzeichnet, in dem es darum geht, in der Zeit vom 9. - 11. September 2014 eine "CTIA Super Mobility Show" stattfinden zu lassen, während die IFA in diesem Jahr für die Zeit vom 5. - 10. September angesagt ist.

In der heute versandten Presseerklärung - deshalb wird auch erst jetzt darüber berichtet - werden dazu die folgenden Zitate verlautbart:

“The CTIA and IFA partnership reflects today’s borderless and diverse wireless ecosystem, across time zones, across industries and across audiences. Together with IFA, we’re driving the trends that are defining the global marketplace,” said Rob Mesirow, CTIA vice president and show director.

“Mobility and wireless connectivity are the future of the consumer electronics and home appliances on display at IFA. Additionally, we will shorten the distance for US retailers, consumers and media to the global product launches that take place at IFA in time for the holiday retails season,” said Jens Heithecker, executive director of IFA. “Regardless of location or time zone, the two events will create a transatlantic alliance that connects attendees, exhibitors, media, keynotes and speakers.”

Das Ganze ist unter der Überschrift:


IFA and CTIA create Global Borderless Platform for Mobile, Consumer Electronics and Home Appliance Industries

und wird mit der folgenden Erklärung eingeleitet:

CTIA-The Wireless Association® and IFA, the world’s most significant trade show for consumer electronics and home appliances, today announced that they will create the world’s first "borderless" trade show in 2014.
The partnership will produce the first global platform of its kind for retailers, buyers, distributors, manufacturers, vendors and carriers to launch the next generation of new products and services for work, home and play. This partnership combines CTIA’s expertise in mobility and IFA’s leadership in consumer electronics and home appliances markets.

So weit - so gut?

Die Reaktionen auf diese Ankündigung waren je nach GesprächspartnerIn geradezu euphorisch oder aber auch skeptisch: Wie gut, sagten die einen, dass erstmals versucht würde, eine Messe an mehreren Standorten gleichzeitig und damit auch ein Stück weit in einem virtuellen Raum stattfinden zu lassen. Andere Stimmen dagegen sprachen von dem letzten Rettungsanker, an den sich der US-Veranstalter damit noch zu klammern versuche.

Wir werden uns weiter umhören...


Redaktionelle Anmerkung:

... und haben alsbald erfahren, dass es auf jeden Fall - auch in Deutschland - ein grosses Interesse an dieser Meldung und ihren Hintergründen gibt.

Auch wenn nicht alles so heiss gegessen werden muss, wie es auf einer solchen Konferenz aufgekocht wird, kann Folgendes unternommen werden:

1. Zur Vervollständigung diejenigen Informationen die CTIA [1] und die CTIA Shows [2] im Anhang zu zitieren, die in der Presseerklärung zur Verfügung gestellt wurden.

2. Den Reaktionen auf diese Meldung und dem Wunsch nach mehr Informationen dadurch Rechnung zu tragen, in dem im Verlauf der KW 3 der Mitschnitt dieses Teils der PK an dieser Stelle als Flash-File mit eingestellt werden wird.

[1CTIA–The Wireless Association® (www.ctia.org) is an international organization representing the wireless communications industry. Membership in the association includes wireless carriers and their suppliers, as well as providers and manufacturers of wireless data services and products. CTIA advocates on behalf of its members at all levels of government. The association also coordinates the industry’s voluntary best practices and initiatives, and sponsors the industry’s leading wireless tradeshows. CTIA was founded in 1984 and is based in Washington, D.C.

[2CTIA Shows bring together all industries advanced by wireless technology for intense business, learning and networking. CTIA 2013 ® takes place May 21-23, 2013 at the Sands Expo and Convention Center in Las Vegas and MobileCON 2013™ takes place Oct. 16-18, 2013 at the San Jose Convention Center in Silicon Valley. Visit www.ctiashows.com.