CeBIT 2013: vorgezogene Rückblicke

Nein, wir können und wollen an dieser Stelle noch nicht die ganzen CeBIT-Tweets dieser Woche auswerten und kommentieren.

Aber Vieles von dem, was man selber auch hätte sagen können, ist von Anderen an anderer Stelle schon gesagt und gezeigt worden.

Etwa Sätze und Bilder wie diese:

— von Martin Gardt @miteiferer vom 4. März 2013 03:11 [1]
Dieses Jahr nicht auf der #cebit. Komisch wenn so ein Satz glücklich macht.

— von Jürgen Geuter @tante vom 7. März 2013, 02:31
Wenn man sieht, was ein Internetzugang auf der #CeBit kostet, ist über den IT-Standort Deutschland alles gesagt.

— von Jella @Nienor_ mit einem Bild vom Samsung-Stand vom 6. März 2013 04:33 [?]
Samsung getrollt: check. #CeBIT pic.twitter.com/EEW7MzZ51y


In Ergänzung solcher Kurzfristmeldungen ist es aber von Interesse, sich nochmals zum Ende der Veranstaltung aufzuschalten.

— Hier ein Tweet von der Redaktion IT-MITTELSTAND:
Danke an alle Gesprächspartner auf der #Cebit. Es war eine interessante Woche.

— Hier ein Tweet vom offiziellen Twitter Account von http://salesforce.com in DACH. Themen: Cloud & Social Media für Sales, Service, Marketing. SoMe-Manager: @leopom:
Auf Wiedersehen #cebit. Ein großes Dankeschön an alle Kunden, Partner und Gäste, die bei uns am Stand waren! pic.twitter.com/tKqtiL3oMD

— Hier der Beitrag der Studentin Valerie Krämer vom Montag, den 11. März 2013 um 9:10 Uhr auf dem Blog von Newsaktuell, eingespielt über die Twittermeldung:
Unsere Studentin @kraemerlein hat darüber gebloggt was man auf der #CeBIT über Enterprise 2.0 lernen kann http://www.newsaktuell.de/blog/2013/03/11/was-man-auf-der-cebit-uber-enterprise-2-0-lernen-kann … #socbiz /nw

— Und am Sonntag, den 10. März 2013 liest sich der letzte "heise-online > CeBIT-Special > CeBIT Nach der CeBIT ist vor der CeBIT" - Eintrag vom 13:11 Uhr so:
Das war sie also, die CeBIT 2013, bei der einiges anders war als in den vergangenen Jahren – sogar das Wetter. Normalerweise eher trüb, teilweise sogar verschneit, präsentierte sich die CeBIT zumindest an den ersten beiden Messetagen als Frühlingsbote mit strahlender Sonne und bis zu 15 Grad. Der sonst zumindest an einem Tag obligatorische Schneefall verspätete sich und hat das nun wieder verwaiste Messegelände erst am heutigen Sonntag mit einer weißen Schicht bedeckt.


Wer eine gute Nachlese sucht, der schaue doch bei Philp Banse auf den fünf Ausgaben seiner sogenannten "Heise-Show" vorbei.

In der letzten Ausgabe u.a. Beiträge über "urdeutsche Hardware" von LANCOM. Ein Router garantiert ohne jegliche Überwachsungsschnittstellen und einem BSI-Zertifikat [2].

Oder das Thin Economic Office "TEO-X"-Angebot der Firma Christmann.

Oder das Chryptophone von GSMK und das "Merkel-Phone" von Secusmart.

Wichtigster Punkt der letzten Ausgabe aber ist das Messe-Fazit:
_ Messe-Fazit
- Weniger Besucher, aber zufrieden?
2013: 285.000 Besucher
2012: 312.000 = Minus 9 Prozent.
2011: 339.000 = Minus 16 Prozent.

Banse: "Das sind Zahlen die einladen zum Draufhauen. "
Kuri: "Die CeBIT wird es noch lange geben, wenn sie es auch weiterhin schafft, das Schaufenster der Branche zu sein. Was die CeBIT ausmacht, ist, das Alle da sind, zumindest alle Bereiche der Branche."
Banse: "Sind sie ja nicht. [...] Ich war bei ASUS, wollte mir das FonePad angucken, das war aber nicht da, das war in Barcelona."
Kuri: "Die CeBIT macht das schon lange nicht mehr, dass hier die Neuheiten präsentiert werden, sondern dass hier das gesamte Spektrum präsentiert wird."
"Es gibt einfach schon viel zu viele Spezialmessen, die bestimmte Sachen wegnehmen. Es gibt natürlich die grossen Hersteller, die gar nicht mehr ihre Neuigkeiten auf der Messe vorstellen sondern sowieso ihre Eigenveranstaltungen machen. Und dann gibt es die reinen Unterhaltungsmessen wie die IFA und die CES, die dann in die andere Richtung gehen..."


Am nachfolgenden Dienstag, den 12. März.2013 15:56 trifft dann die Schluss-Nachricht des CeBIT Presse-Teams ein [3] und schon werden die ersten Wetten auf das CeBIT-Motto des Jahres 2014 gemacht [4].

Hier die Prognose der Redaktion:
Angesichts der Einführung des IP-Protokolls in der Version 6 wird das Thema lauten:
"Das Internet der Dinge"
Das Ganze natürlich erneut ins Englische aufgehübscht...

[1Diese Zeitstempel nerven. Da wird einem gleich klar gemacht, dass wir hier im GMT +1 Zeit-Raum keine Relevanz haben. Warum stört das keinen?

[2Das Ganze im "Vergleich" zu den Angeboten von HUAWAI, die ihren Stand gleich gegenüber haben.

[3Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die CeBIT 2013 hat ihre Tore geschlossen, auf unserem Gelände läuft zurzeit weiterhin der Messeabbau und wir blicken gemeinsam mit Ihnen allen auf einen erfolgreichen Verlauf dieses weltweit wichtigsten Events der digitalen Wirtschaft zurück.
Wir hoffen, dass Sie nach intensiven und spannenden CeBIT-Tagen wieder gut in Ihren Heimatländern, Redaktionen und dem Arbeitsalltag angekommen sind und möchten uns nochmals auf diesem Weg bei Ihnen für Ihre konstruktive mediale Begleitung bedanken.

Gern weisen wir Sie hiermit auch auf unser Angebot video-on-demand hin. Unter folgendem Link können Sie sich die CeBIT-Abschluss-Pressekonferenz in Deutsch und Englisch sowie die CeBIT Global Conferences im Netz anschauen:
www.cebit.de/de/informationen-fuer/journalisten/presse-events/live-uebertragungen

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Ihnen und verbleiben

mit besten Grüßen

Ihr CeBIT Presse-Team

[4Und wer wird das nächste Partnerland sein?