Licht-Beton-Bewegt-Bilder

Im November des Jahres 2008 starb in Kopenhagen Jorn Utzon.

Eines seiner bekanntesten Werke des damals noch jungen Architekten ist das Opernhaus in Sydney, das in den Jahren 1957 bis 1973 errichtet wurde.

Ein Jahr später wurde an diesem Haus eine neue Abteilung geschaffen: das "Digital Content Department".

"Our mission", so die Selbstverpflichtung, "our mission is to democratise creativity and create a platform to engage with communities locally and internationally ensuring a Sydney Opera House experience is available to anyone, anywhere at any time, beyond Bennelong Point." [1]

Unter dem Titel Lightning the Sails werden seitdem alljährlich Projektionen auf das Dach des Hauses veranstaltet - und als Video dokumentiert:

Hier aus dem Jahr 2010 im Zeitraffer die Inszenierung von Vivid LIVE und Laurie Anderson:

Hier aus dem Jahr 2011 im Zeitraffer das Projekt "La Macular" by French creative collective Superbien, with music by "The Crystal Ark" and their track "The City Never Sleeps".

Hier - besonders beeindruckend - die diesjährige Inszenierung des deutschen Designkollektivs URBANSCREEN.

Nachtrag: im Jahr 2013 kommt es zu einer ebenso beeindruckenden Inszenierung der Spinfex Group.

[1Bennelong Point ist die Adresse des Sydney Opera House, GPO Box 4274,
Sydney NSW 2001, Australia, digital@sydneyoperahouse.com