A Bankrupty Called Detroit

Pleiten werden in den USA nach folgenden unterschiedlichen Kapiteln erklärt:

— Chapter 7: Liquidation Under the Bankruptcy Code

— Chapter 11: Reorganization Under the Bankruptcy Code

— Chapter 12: Family Farmer Bankruptcy or Family Fisherman Bankruptcy

— Chapter 13: Individual Debt Adjustment

oder nach

— Chapter 9: Municipality Bankruptcy

so wie jetzt durch den Gouverneur des Staates Michigan in den USA für die Stadt Detroit geschehen,

Richard D. Snyder | 07-19-2013
all rights reserved
Herunterladen (264.4 kB)

gemäss dem Schreiben vom "Emergency Manager", des Notverwalters der Stadt

Kevyn D. Orr | 07-16-2013
all rights reserved
Herunterladen (830.8 kB)

Über Detroit und dieses Thema hatten schon 2012 Marietta Schwarz und Andreas Main im Deutschlandfunk in "Corso, Kultur nach Drei", in der Beitragsreihe: Motor Citiy ohne Motoren berichtet.

Heute ist dazu aktuell Sabrina Fritz im Deutschlandfunk zu hören.

Ihr Beitrag war (auch) in der Sendung "Wirtschaft und Gesellschaft" zu hören.


Besonders bemerkenswert aber ist, dass in der gleichen Sendung ein Beitrag eingespielt wird, in dem über noch unvergleichlich grössere Malaisen berichtet wird, nämlich jene, die der chinesischen Volkswirtschaft bevorstehen.

Er stammt von Markus Rimmele [1] und lautet:

Kreditvergabe außer Kontrolle. Wie Schattenbanken in China das Wachstum gefährden [2]

und macht klar, dass wohl in absehbarer Zeit - eine Experte meint, noch in diesem Jahr - es zu einem richtig grossen Krach kommt, der dann auch von massiven Rückwirkungen auf die Börse begleitet werden wird.


Während - auch mit Blick auf Detroit - die US-amerikanischen Börsen an diesem Tag weiter draufgelegt haben.

[1Keine Gewähr für die Richtigkeit der Orthografie, aber er stimmt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit diesem Markus Rimmele überein.

[2... kann bis 20 Uhr noch nicht als Podcast abgerufen werden, aber es lohnt sich, darauf zu warten.