IFA? Ich kann’s nicht mehr hören!

Wetten, dass auf einen solchen povokanten Titel mehr Internet-LeserInnen ansprechen werden als auf die Nachfolgeseiten der nächsten Tage?

all rights reserved

Anlass für diesen Titel war dieses Foto von der Homepage der Seite: http://www.ohrstoepsel.de/, die dann auf die Seite: cmerch.de umgeleitet wird. Ob das mit den roten Haaren ein Zufall ist?


Dazu passend hier der Hinweis auf die MEEDIA-KollegInnen, die in ihrer "TOPSTORY" sagen, dass sie die Miss IFA nicht mehr sehen wollen, da eine solche Form der Produkt-Personalisierung angesichts der aktuellen Positionierungs- und Individualisierungs-Strategien nicht mehr zeitgemäss sei.

Das geht so weit, dass eine entsprechende Schelte der Meedia-Redaktion vom letzten Jahr in diesem nochmals aufgwärmt wurde. [1]

"IFA/Hersteller" In "Elektronik Praxis" vom 18. Juli 2012

Wir stellen hier stattdessen das Lieblings-Foto der Redaktion von "Frau IFA" vor, da sie sich in diesem Ab-Bild selber vorstellt und nicht das zu vermarktende Produkt


Die Diskussion darüber, dass die Messe mit der Zeit gehen solle, ist so alt wie diese Messe selbst.

Dazu gehörte schon in den 90er Jahren ein ganzes Bündel von Massnahmen, die unter dem Motto (das Wort "trigger" war damals in Deutschland noch nicht im Gebrauch): " A F I " zusammengefasst worden waren.

A F I stand damals für "All Freaks Invited"

Und heute werden - welch Zufall - AAFI-Earplugs verkauft, von AAFI Trading Mack’s Pillow Soft Earplugs.


ifa: www.ifa.de

.

IFA: http://www.dguv.de/dguv/ifa/index.jsp

.

IFA: http://www.ifa-fistball.com/de

.

IFA: http://ifa-flugambulanz.de

.

IFA: http://www.ifa-berlin.de

[1Was - zu Recht - gleich als ersten Kommentar zum Artikel "Das Gaga-PR-Posing der Miss IFA" die Reaktion von Lothar Stefan Bach zur Folge hatte, der schrieb:

"Liebe Meedia-Redaktion,
googeln hilft, um festzustellen, dass Meedia exakt vor einem Jahr exakt diese Geschichte schon mal gemacht hat.
2012: Das durchgekanllte PR-Posing der Miss IFA
2013: Das Gaga-PR-Posing der Miss IFA
Und regt Ihr Euch auf, dass den IFA-Leuten nichts Neues einfällt?"