"Willkommen, Liebe Deutsche"

Unter diesem Titel wurde am 25. Mai 2013 der unten folgende Text geschrieben. In diesem Zusammenhang wurden an einigen - nun nur noch mit dem Wort BILD gekennzeichneten - Stellen, die dort eingestellten Bilder analysiert, als Beleg zitiert oder auskommentiert.


Am Donnerstag, den 28. November, 2013 traf ein Schreiben der
ksp. Kanzlei Dr. Seegers, Dr. Frankenheim Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
ein, wonach auf dieser Seite eine Urheberrechtsverletzung vorläge.

Auf Seite zwei des Schreibens wird erklärt,

"In diesem Zusammenhang dürfen wir Ihnen den Hinweis unserer Mandantschaft [1] geben, dass Sie verpflichtet sind, trotz Schadenersatzleistung den hier betroffenen Inhalt umgehend aus dem Netz zu nehmen sowie von Ihrer Webseite und sämtlichen Datenträgern zu löschen."

Als Referenz wird von einem "Lichtbild" gesprochen, das sich auf der Seite

http://www.iris-media.info/spip-php?/page=print&id_article=4357

befände.


Was tun?

Es geht aus diesem Anschreiben nicht hervor, welches der in diesem zitieren Bilder das inkriminierte ist.

Auch nach nochmaliger Sichtung ist nicht erkenntlich, welches der in diesem Zusammenhang eingesetzten Darstellungen rechtemässig der dpa Picture-Alliance GmbH bzw. deren Fotografen - und um deren Rechte geht es ja letztendlich - hätte zugewiesen werden können.

Zur Sicherheit wird daher mit Bekanntwerden des Schreibens diese Seite umgehend vom Netz genommen - und sodann, wie hier nachfolgend zu sehen, "republiziert". Allerdings ohne ein einziges Bild, da, um es noch einmal zu sagen, aus dem zugestellten Schreiben nicht zu erkennen ist, welches oder welche der hier zum Einsatz gebrachten Abbildungen hätten gemeint sein können.

Wir haben uns in dem Impressum ja ausdrücklich dazu bekannt, Bilder sofort vom Netz zu nehmen, falls durch deren Verwendung unwissentlich solche angeblichen Urheberrechtsverletzungen auftreten würden. [2]

Dieser Erklärung haben wir damit also sofort entsprochen. Und auf der nachfolgend nun wieder zum Leben erweckten Seite vorsorglich ALLE zuvor hier zum Einsatz gebrachten Darstellungen rückstandslos gelöscht.

Dafür, liebe LeserInnen, dass dieser Text nun nur noch ein Torso seiner selbst ist, dafür bittet die Redaktion an dieser Stelle aufgrund der hier dargestellten Umstände um Nachsicht.

Es gilt, die Rechte der Fotografen an ihren Bilder zu schützen. Selbst dann, wenn der hier gewählte Weg nicht unserem Verständnis von einem fairen Umgang zwischen professionellen Partnern entspricht.

WS.


BILD

Kurz nach diesem Zeitpunkt wird am Abend dieses Tages feststehen, welcher der beiden besten Fussball-Vereine deutscher Provenienz der Sieger in Europa sein wird.

BILD

Zum dem im TIMES-Logo eingefrorenen Zeitpunkt wurde die Zeitung heute, am Samstag, den 25. Mai 2013 mit dem folgenden Kommentar-Titel auf der Seite zwei verkauft:

"Willkommen, Liebe Deutsche"

Selbst wenn man nicht bereit ist, im Internet den ganzen Artikel kostenpflichtig zur Kenntnis zu nehmen, als Beleg eignet sich der entsprechenden Link auf diese Ausgabe dennoch:

BILD

The Champions League Final at Wembley symbolises the
closeness of Anglo-German relations

Wembley Stadium will be the scene this evening of a benign and profoundly welcome invasion. Tens of thousands of football fans are travelling from Germany to attend the final of the European Champions League, between Borussia Dortmund and Bayern Munich. It is the first time that the final has been contested by two German teams.

BILD

Schon kurz nach dem 3:0-Sieg von Bayern München über den FC Barcelona hatte Frau Dr. Angela Merkel auf Facebook die Nachricht abgesetzt: „Ich freue mich. Denn eines ist sicher: Deutschland gewinnt“.
Sportchef Steven Howard schreibt im Massenblatt THE SUN in der schottischen Ausgabe vom 2. Mai 2013: "AS they say in the Fatherland: Deutschland Uber Alles."
Und inzwischen läuft in London der Joke, der auf deutsch in etwa so gehen würde: "Eines ist gewiss, ein Deutscher wird verlieren."

Auch heute liegt die besondere Aufmerksamkeit auf dem Erscheinungsbild der Kanzlerin, Frau Dr. Merkel: Als sie in London eintrifft, trägt sie mit ihrem roten Kostüm noch eine klare eindeutige Favoriten-Farbe, im Stadion erscheint sie dann - nicht etwa in schwarz-gelb [3], sondern in Lila [4].

Leider gibt es online kein Replay des Welt-TV-Signals aus dem die Gesten von Frau Dr. Merkel hätten zitiert werden können, mit denen sie die beiden Trainer beglückwünscht: Per Handschlag den Gewinner und mehrfachem Handauflegen de Verlierer.

Hier ein Bildausschnitt, der dieser Situation noch am nächsten kommt:

BILD

Für alle anderen Männer, die auch als Zuschauer nicht gerne haben verlieren mögen...
... hier eine werbende Empfehlung, die nach dem Spiel auf der deutschen msn.de-Seite [5] eingspielt wurde:

BILD

Für Alle, die mit den Gewinnern am liebsten hätten mitfeiern mögen...
... ein Blick auf die argentinische YAHOO-Seite [6] und deren mehr als 200 Fotos, die auf der Siegesfeier im Grosvenor House in London entstanden sind.

[1gemeint ist die dpa Picture-Alliance GmbH in Frankfurt am Main

[2"Sollten trotz aller Sorgfalt und Prüfungen Quellen unrechtmäßig bzw. ohne vorherige Abgeltung von Rechtsansprüchen zitiert werden, bittet der Autor um Unterrichtung samt Beleg. Das für diese Seite eingesetzte Redaktionssystem erlaubt eine unverzügliche Reaktion auf berechtigte und begründete Hinweise dieser Art."

[3Vorbei sind die Tage, in denen Trainer Klopp mit seiner Mannschaft und Bundeskanzlerin Dr. Merkel in Nazi-Uniform geschlagen werden sollen, so wie es die Zeitung Gavros am Montag, den 17. Oktober 2011 gefordert hatte BILD

[4"flasches Emanzen lila" wie auch fachweiblichen Fussball-Fan-Kreisen gespottet wurden

[5Mit einem guten Zusammenschnitt der Presse-Statements der Dortmunder Spieler nach ihrer Niederlage.

[6Eine Firma, die ja in dieser Woche mit ihrem Tumblr-Zukauf von sich reden gemacht hat und angeblich jetzt auch für flickr ein weiteres Milliarden-Angebot abgegeben haben soll.