Dear Mr. Postman!

Es ist Sonnabend. Sie sind nicht im Büro (das soll ja vorkommmen). Sie haben keinen Online-Anschluss zu ihrer Postbank (auch das soll vorkommen) und kein Passwort fürs Telefonbanking (auch das gilt immer noch für viele). Selbst ein Überweisungsformular ist ihnen nicht zur Hand (ärgerlich). Aber die Überweisung muss raus.
Sie gehen also zur nächsten Post an den Postbankschalter. Der ist aber am Sonnabend nicht besetzt. Dennoch nimmt man sich ihrer an: "Ein Überweisungsformular wollen Sie? Das haben wir nicht." Frage: "?" "Genauer: nicht mehr. Sie können welche bestellen. Dafür gibt es eine Hotlinenummer. Und innerhalb von einer Woche haben Sie welche." Frage: "liegen vielleicht noch welche am jetzt nicht besetzten Postbankschalter?" Antwort: "Nein, das kann ich Ihnen garantieren. Auch dort gibt es diese Vordrucke nicht mehr. Es gibt sie überhaupt nicht mehr." Frage "???". "Ja, wirklich. Ich weiss, dass Sie sich schon gewundert haben, dass es seit dem neuen Jahr keine Belege mehr für die Einschreib-Briefe gibt. Die ehemals hier ausliegenden Überweisungsräger-Formulare sind schon davor abgeschafft worden." Frage: "????". Also Sie können folgendes tun: sie können Geld von Ihrem Konto abheben und dann hier gleich wieder bar einzahlen. Das ist aber gebührenpflichtig." "Frage "?????". "Also gut. Passen Sie auf. Sie sind hier ja Kunde bei uns. Also, wenn Sie Ihre EC-Karte dabei haben, dann machen wir das für Sie - und in diesem Fall gebührenfrei". "Thank You, Mr. Postman".