Winter-Time-Table

Zurückgekehrt am Flughafen in Frankfurt/Main fallen als erstes die Ruhestühle und -Liegen auf, die im Ankunftsbereich des Fluges DE 4083 aufgestellt sind - oder noch nicht wieder abgeräumt wurden.

Aber es bleibt nicht viel Zeit zum Fotografieren. Der Zug nach Berlin geht ab dem Fernbahnhof um 12:42.

Und dann gelingt es doch, trotz langer Schlangen an der Passkontrolle schnell an das Gepäck zu gelangen und den Weg zum Fernbahnhof einzuschlagen.

Und dann - deja vu - mit zwei Gepäckstücken vor einer ellenlangen aufwärtsführenden Rolltreppe, die nicht funktioniert.

Kaum eine(r) der(die) es sich anmassen würde, mit dem Gepäck die vielen Stufen zu erklimmen. Und so hat sich schon eine lange Menschtraube vor dem Zugang zur Rolltreppe gebildet.

Aber, oh Wunder, im Gegensatz zu letzten Rückreise mit gleich zwei blockierten Rolltreppen stand dieses Mal ein Angestellter bereit, um das Teil wieder in Bewegung zu setzen, was ihm, nach mehreren Fehlversuchen, auch gelang.

So war es möglich, rechtzeitig am Fernbahnhof anzukommen. Allein, der auf der DB-App avisierte Zug wurde nicht angezeigt.

[...]

Statt langer Rede über des verzweifelte Suchen dem nicht eintreffenden Zug hier sogleich die Antwort.

Die Flieger während des gesamten Fluges angezeigten Angaben über die Ankunfts- und die lokale Zeit waren verkehrt, sie waren noch eine Stunde zurück, also auf Winterzeit eingestellt.

Klar, dass der für 12:42 avisierte Zug um 13:42 nicht fuhr, sondern die nächste Verbindung erst wieder ab 14:42 genutzt werden konnte.

Die Teilnahme an der für 17:00 Uhr avisierten Sitzung musste damit abgesagt werden.