"Surfen über den Wolken..."

Wie oft - und wie gerne - ist in dieser Publikation immer wieder über das Thema der Internet-Nutzung im Flugzeug geschrieben worden [1].

Und jetzt, jetzt bekommt die Lufthansa - endlich - jene Berichte, die es braucht, um zeigen zu können, dass das LH-Brand auch mit diesem Thema die Nase vorn haben kann: Dieser hier ist seit gestern, seit dem 21. August 2014, auf dem YouTube-Portal der Deutschen Welle zu sehen:

Der dazu veröffentlichte Text der Redaktion liest sich so:

In einigen Gegenden Deutschlands ist ein Internetanschluss immer noch keine Selbstverständlichkeit. Um im Wettbewerb über den Wolken etwas bieten zu können, stattet die Lufthansa ihre Flotte mit kundenfreundlichen Internetzugängen aus. Auch das Unterhaltungsprogramm an Bord soll von der neuen Technik profitieren.

Und die einzige bislang vorliegende Reaktion - von "leepakim" - liesst sich so:

Das Fliegen ist doch mal eine sehr gute Gelegenheit, um vom Alltag abzuschalten. Aber jetzt installieren die noch zusätzlich diese WLAN Boxen, was die Strahlung im Flugzeug nochmal erhöht. Ein Grund die Lufthansa/Germanwings zu meiden.

Der Beitrag ist in den ersten 24 Stunden gut zweihundert Mal aufgerufen worden. Wenn es bei dieser Frequenz bleibt, hat sich der Aufwand für diese Reportage allemal gelohnt. Oder?

[1Hierzu einige der Links als pars pro toto zur Kenntnis:

- vom 06.05.2008: Wann kommt FlyNet 2.0 ?

- vom 26.01.2009: DLD (Digital, Life, Design) (I)

- vom 12.10.2009: Preview: FlyNet 2.0 - es geht weiter

- vom 12.07.2010: Das Lufthansa Eigentor
Gerade der hier aktuell zitierte Beitrag versteht sich wie eine nunmehr positiv verlaufene "Gegendarstellung" auf das hier zur Sprache gebrachte Ungemach.