france inter-net

Auch heute keine Chance, einer der knapp dreissig Gäste im Studio 621 im Maison de la radio an der Avenue du Président Kennedy 116 in 75016 Paris zu sein. Also wird alternativ in Berlin das Internet-Radio im Büro aktiviert und mit einem Pioneer VSX 915 und einer ganzen Gruppe von Quadral-Lautsprechern verdrahtet: Und es ist ein pures Vergnügen, dieser Sendung zuzuhören, die tagtäglich nach den 11 Uhr-Nachrichten beginnt.

Heute trifft sich die BANDE ORIGINALE - das sind La bande originale
par Nagui, Jean-Baptiste Bussière, Hélène Kouyoumdjian, Denis Dayras, Vannina Scaglia, Delphine Leplay
- mit der Journalistin und Autorin Christine OCKRENT [1] um ihr neues Buch über die russischen Oligarchen - "Les Oligarques : le système poutine" - vorzustellen, das am 16. Oktober in der éditions Robert Laffon erschienen ist. [2]

Seltsam: In der Liste der Publikationen des Monats Oktober 2014 ist dieses Buch auf der Website des Verlages allerdings nicht zu finden.
Selbst der Eintrag des Titels auf der Suchzeile führt zu dem Ergebnis:
"Aucun ouvrage ne correspond à votre recherche"
Es bedarf erst einer System-Suche um auf diese Seite zu stossen:
http://www.laffont.fr/site/les_oligarques_&100&9782221156469.html.
Und dieser ist dann zu entnehmen, dass dieses Buch - bislang - nur als e-book erschienen ist, in einem "Format: numérique", wie zu lesen ist. Zum Preis von 14,99 Euro und mit der ISBN Nr. 2-221-15646-3 [3]

"Christine Ockrent égratine "Les Oligarques"

La brillante journaliste belge Christine Ockrent rend visite à Nagui et sa bande originale pour son dernier livre, "Les Oligarque : Le système Poutine". L’ouvrage raconte les bouleversements d’un monde russe dont les détours ne cessent de nous surprendre."

Das besondere dieses Tages ist ebenso das Thema wie die Art seiner Präsentation - und Aufarbeitung. Selbst wenn man keine Wort Französisch versteht ist es eine wahrlich vergnügliche Lektion zuzuhören, wie das permissive Selbstbewusstsein des Leaders of the Gang den Gast in seinen Ausführungen immer wieder unterbricht - und dadurch dennoch nicht die Dialog zerstört. [4]

all rights reserved
Herunterladen (20.3 MB)

Das ist eine hohe Kunst des Dialoges. Die erst einmal gelernt sein will. Die aber hier an diesem Vormittag von allen Beteiligten genüsslich und mit der puren Freunde an gegenseitig geduldeten Grenzüberschreitungen praktiziert wird.

Und damit ist es immer nach jenes Programmformat, das sich seit den 80er Jahren in die Ohren eingeschmeichelt hat und dann, mit zunehmendem Verständnis der französischen Sprache, zu einer der wichtigsten Informationsquellen geworden ist.

Mehr noch, nach dieser aktuellen Hörerfahrung ist dieser Sender immer DIE veritable Stimme Frankreichs. [5]

Prägend bleibt, diese hoch entwickelte und auf ebenso elegante wie nachhaltige Weise stimulierende Art (im Sinne von Kunst) und Weise (im Sinne von Können) einer Diskussions-Kultur, die auszuleben weiss, was wir in der deutschen Tradition des dialektischen Diskurses in der philosophischen Tradition entwickelt hatten.

Im Anschluss an die 12-Uhr-Nachrichten wird ein weiteres Programm von dem Moderator einer Frühsendung in seinem Schlusssatz wie folgt angekündigt:

"Sie sind nicht immer einverstanden mit meiner Meinung? Es lebe die Debatte!"

Dieser eine, hier in Deutsche übersetzte Satz steht, steht hier als pars pro toto.

Wir haben gelernt: das Programm von france inter kann in Berlin nicht mehr über UKW, sondern "nur noch" über das Internet empfangen werden. Und das neue auf diesem Sender heute besprochene neue Buch von Ockrent kann - im Gegensatz zu ihren vorherigen Büchern - nicht mehr in gedruckter Form gelesen, sondern nur noch über das Internet bezogen werden.

[2Zuvor im gleichen Verlag erschienen:
— LA DOUBLE VIE DE HILLARY CLINTON, im Jahr 2001
— BUSH - KERRY, LES DEUX AMÉRIQUE, im Jahr 2004.

[3Gekauft werden kann das Buch bei:
Amazon L’ange bleu Apple L’Arbre à Lettres Chapitre

Cultura Decitre Librairie Delamain Le Divan Doucet

ePagine Feedbooks Fnac Furet du Nord Librairie Gallimard

Gibert Joseph Google Play Immatériel Kobo Lamartine

Mollat Nabbu Numilog Ombres blanches Librairie de Paris

La Procure Sauramps Virginmega

[4Sie kann kann über diesen Link zum Nachhören aufgerufen werden.

[5Wohlwissend, dass für die "Ausländer" das Radio France International Angebot zur Verfügung steht und für die "Jungen" eine Reihe von attraktiven Angeboten der Privaten.