Deutscher Reporterpreis 2015

"In Berlin ist am 7. Dezember 2015 der Deutsche Reporterpreis vergeben worden - der Preis von Journalisten für Journalisten. Vier prominent besetzte Jurys hatten am gleichen Tag über die 95 nominierten Texte debattiert, ehe der Preis am Abend vor 300 Gästen im Meistersaal am Potsdamer Platz verliehen wurde."

DIE GEWINNER

Am Vortag, entstand folgendes Interview mit Cordt Schnibben [1] im Studio 9 des Deutschlandradio Kultur:

Jens Twiehaus, der selber einen Reportage-Preis für junge JournalistInnen ausrichtet, die auch in weniger bekannten, regionalen Verlagshäusern arbeiten, ist dazu gleich zu Beginn des Medienmagazins des BR auf B5 aktuell am 13.Dezember 2015 nachzuören via: http://br.de/s/23bj84S .

[1Siehe diesen Bericht im Spiegel-TV-Programm: "Mein Vater, ein Werwolf. Wie Cordt Schnibben seine Eltern kennenlernte".

Angesichts dieser Dokumentation und der Art und Weise, wie in die Dokumente Einsicht genommen werden konnte, hier ein Artikel aus der Zeitung: "Die Welt" vom 3. Dezember 2015. "Die Illusion vom sicheren Datenspeichern."