Wahl - Plakat - Peinlichkeiten

Während aus früheren Anlässen eigene Fotos und Beiträge zu besonders un-passenden Wahl-Werbe-Plakaten veröffentlicht wurden, können wir dieses Mal auf die immer lebhaftere Resonanz aus "dem Volk" verweisen, das sich dagegen sträubt, damit einverstanden zu sein, so wie die Poltik glaubt, dem Volk aufs Maul schauen zu müssen.

Martin Fuchs sammelt diese ein und veröffentlich sich an DIESER STELLE. Das Ganze geht auch auf twitter ab.

Wem das noch nicht reicht, der/die schaut mal bei #btw17 nach.

Und wenn die Plakate nicht schon selber für sich und an sich murks sind, dann können sie dazu allzu schnell durch den Zusammenhang diskreditiert werden, in dem sich in Szene gesetzt werden: mit oder auch ohne vorsätzliche Absicht.

Hier als pars pro toto der Foto-Beitrag von Götz Frömming vom 8. August 2017:

Das der Fantasie wahrlich keine Grenzen gesetzt sind, das zeigt der Beitrag vom 13. August 2017: