...wie gewonnnen - so zerronnen?

Am 5. Juni war in Frankreich die erste Hochzeit zwischen zwei Männern geschlossen worden.
Heute, am 27. Juli 2004, meldet um 11.07 Uhr die Agence France-Presse:

"Französisches Gericht: Schwulen-Ehe ist ungültig"

Das Landgericht Bordeaux hat Frankreichs erste Schwulen-Hochzeit für ungültig erklärt. Die Trauung vom 5. Juni verstoße gegen das französische Bürgerliche Gesetzbuch (Code civil), entschieden Richter einer Zivilkammer in der südwestfranzösischen Stadt. Damit folgte das Gericht dem Antrag der Staatsanwaltschaft.

Die Behörde hatte argumentiert, im Code civil sei ausdrücklich von einer Eheschließung zwischen Mann und Frau die Rede. Wegen der Trauungszeremonie im Rathaus der Kleinstadt Bègles war Grünen-Bürgermeister Noël Mamère für einen Monat von seinem Amt als Bürgermeister suspendiert worden.