Von der Kantstr. bis zur Kangding / Wanda Rd.

Auszug aus dem Zeitmagazin-Newsletter, das hier vor allem deshalb gerne in diesem Zitat und mit dieser Einladung nochmals auch an dieser Stelle zur Kenntnis bebracht wird, da beide in diesem Text benannten Strassen dem Herausgeber dieser Publikation aus eigenem Erleben gut bekannt sind - bzw. waren:

Seit sechs Jahren gibt Ricarda Messner, die Co-Autorin meines Newsletters, das Magazin Flaneur heraus – mit einem ziemlich radikalen Konzept. In jeder Ausgabe widmet sich Flaneur genau einer Straße in einer Stadt. Es begann mit der Kantstraße in Berlin, es folgten Straßen in Städten wie Athen, Moskau, Rom. Am kommenden Wochenende erscheint die achte Ausgabe, in der sich alles um die Kangding Road/Wanda Road in Taipeh in Taiwan dreht. Und diese Veröffentlichung feiert das Team mit dem ersten Flaneur-Festival im Berliner Haus der Kulturen der Welt – na klar, wieder mit einem ziemlich radikalen Konzept. Es wird 20,5 Stunden dauern! Das Programm beginnt am 31. August um 11 Uhr und endet am 1. September um 7.30 Uhr. Talks, Installationen, Filmvorführungen – viele Künstlerinnen und Künstler aus Taiwan reisen an, auch zu jedem bisher erschienenen Flaneur-Heft gibt es ebenfalls etwas Besonderes zu sehen, Sarah Illenberger etwa zeigt einen Kurzfilm über die Kantstraße. Den kompletten Ablauf finden Sie hier: flaneur-magazine.com/festival, der Eintritt ist frei. Wir sehen uns!

15-18 Uhr: From Weeds to a Pot of Tea (meeting at the info point)