DigitalGipfel (II)

Hier gibt es einen Einblick in das Hauptprogramm des DigitalGipfels in Dortmund vom 29. Oktober 2019:

- Forum A

Es sprechen:

Die Verwaltung darf den Entwicklungen nicht hinterherhinken

Heute vor 50 Jahren gab es erstmals "Internet" in Palo Alto.
Heute vor 20 Jahren wurde das Hasso Plattner Institut gegründet.
Heute geht es um die Dominanz der Plattformen im BtoB/BtoC-Bereich.
Die Startups müssen auch auf dem 3rd level Kapital in Europa finden.

Beim Abgang stürzt Peter Altmaier von der Bühne. Der Saal wird geräumt. Danach gibt es keine Töne und keine Bilder mehr, sondern nur noch Tafeln wie diese:

Was wird auf dem Forum B geschehen?

Was auf der für 11:00 Uhr avisierten Pressekonferenz?

Die Chance, in der PK wieder die Deutungshoheit des Geschehens an sich zu ziehen, um nicht länger von den Twitter-tweets abhängig zu sein wurde nicht genutzt:

In der später bereitgestellten Aufzeichnung der Übertragung lassen sich die hier zuvor dokumentierten Beiträge des Ministers und des Ministerpräsidenten nicht finden. Stattdessen werden die ersten knapp 10 Minuten nur mit Musik gefüllt und dem Versprechen: "Die Übertragung wird in Kürze fortgesetzt." Danach finden sich dann die hier im Sceenshot präsentierten Persönlichkeiten:

Georg Hauer, n26

Georg Hauer, n26

Siehe dazu auch die Presse-Erklärung des bitkom vp, 29.10.2019:
Digital-Gipfel weist Weg in die Plattform-Ökonomie