GoOnline: Berlin Travel Festival

Nach den Pressemitteilungen vom 25.06.2020 [1] und vom 3. September 2020 [2] hat sich die Lage nochmals so nachhaltig verändert, dass es einer weiteren Meldung bedarf, die am 7. Oktober 2020 die Veranstaltung nochmals in ein ganz neues Licht rückt [3].

Es ist ungewöhnlich einen Beitrag mit gleich drei Pressemeldungen aufzumachen, aber sie zeigen exemplarisch, wie es in diesen Tagen um die Branche bestellt ist.

Mehr dazu im Mitschnitt von der Pressekonferenz vom 16. Oktober 2020 auf YouTube.

Das Programm dieses und des folgenden Sonntages wurde vom Veranstalter in Auszügen auf eben dieser Pressekonferenz vorgestellt.

Angekündigt werden für heute ab 11 Uhr zwei Video-Streams, die kostenfrei zugänglich sind, vorausgesetzt, man
- akzeptiert alle von Veranstalter gesetzten Rechteeinstellungen
- meldet sich mit seinem Namen oder einem Alias an.

Online findet sich aber, egal für welchen der beiden Kanäle, ’nur’ dieses eine Programmangebot [4]. Und das ist: Mehr als genug!

11:00-11:10
Welcoming Speech

11:10-11:20
Berlin Travel Club: Nils Straatmann talks to Environmental Activist Rob Greenfild
Rob Greenfield

11:20-12:30
Die Welt im Blick
Markus Mauthe

12:30-13:10
“Nach der Corona-Krise – nutzt der Tourismus die Chance für ein Umdenken?”
Aage Dünhaupt Lisa-Maria Kraft & Maximilian Gierlinger

13:10-14:00
WWF Living Planet Talk
Martina von Münchhausen

14:00-14:20
Alessandro Rovere – From North to South

14:20-14:30
Berlin Travel Club: Nils Straatmann talks to Leo Sibeth & Sebastian Ohlert about their travel around the world

14:30-14:40
GEO SAISON talks … über den Lokruf von Zugreisen
Jochen Schliemann & Michael Dietz

14:40-15:30
Voice4Africa
Hardy Krüger jr. Hanna Kleber Caspar Venter Johannes Soeder

15:30-16:40
Anderswo – wenig haben, viel sein
Anselm Pahnke

16:40-17:40
Weltumtrampung
Stefan Korn

17:40-18:30
Bargeschichten von Teheran bis Havanna
Lennart Adam

18:30-18:35
Wrap up Day One
We Love Travel! Wochenende

Nicht mit von der Partie und daher an dieser Stelle nochmals für heute ab 14:45 Uhr angekündigt:

Sag dem Abenteuer, ich komme
Lea Rieck

Wie ich mit dem Motorrad um die Welt fuhr und was ich von ihr lernte – ein multimedialer Vortrag über Leas Reise mit Fotos und Videos.

Deine Welt. Dein Job. Deine Freunde. Deine Sprache. Deine Erinnerungen. Dein Leben, wie du es kennst. Stell dir vor, du lässt all das hinter dir – und fährst einfach los. Der Moment, der alles verändert, kann jederzeit kommen. Bei Lea Rieck ist es ein ganz normaler Montagmorgen im Büro, als sieht, wie eine Kollegin eine Zimmerpflanze mit Evian-Wasser gießt. Sie kündigt ihren Job, verlässt ihre Komfortzone und macht sich auf eine Reise um die Welt. Achtzehn Monate, fünfzig Länder, sechs Kontinente und neunzigtausend Kilometer – nur ihr Motorrad und sie, ganz allein.

Mit Beginn der Übertragung ...

Moderator Samstag, 17.10.2020, 10:10
Guten Morgen liebe Community.Herzlich Willkommen zu Tag 2 bei We Love Travel! 2020. Das Programm startet um 11:00Uhr. Bitte beachtet, dass unsere zwei Chat Kanäle redaktionell betreut werden und eure Fragen und Kommentare deshalb gegebenenfalls mit kleiner Verzögerung live gehen. Bitte postet generelle Fragen in den Kanal „Chat“ und Fragen zu Programm und/oder Fragen an die Speaker*innen und Expert*innen in den Kanal „Q&A“. Wir freuen uns auf einen tollen Tag mit euch!

Moderator Samstag, 17.10.2020, 10:11
Good morning dear community.A warm welcome to day 2 of We Love Travel! 2020. The program starts at 11am. Please note that our two chat channels are editorially supported and your questions and comments may go live with a short delay. Please post general questions in the "Chat" channel and questions about the program and/or questions to the speakers and experts in the "Q&A" channel.We are very much looking forward to a great day with you.

.... kommen gleich die ersten Fragen auf :

Svenja Samstag, 17.10.2020, 11:00
How can I switch to Travel Stage or any other channels?

Moderator Samstag, 17.10.2020, 11:00
Hey Svenja, we will stream only from one stage and integrate our studio channel and all external contributors to this channel.
Good Morning Yule, all sessions of our B2B Friday will be made available next week under www.itb.com and the Youtube Channel of ITB Berlin under https://www.youtube.com/user/ITBBerlin

Jetzt warten wir auf die Antwort auf die Anfrage was den Reisebericht von Lea Rieck betrifft.

LupusDigit Samstag, 17.10.2020, 11:30
Danke für das Programm-Angebot. Frage. Für 14:45 Uhr war angekündigt:"Sag dem Abenteuer ich komme" von Lea Rieck . Findet diese Präsentation statt? Können wir Kontakt mit Lea aufnehmen?

Moderator Samstag, 17.10.2020, 11:30
Hallo LupusDigit: Dieser Beitrag war für unsere damals noch geplantes "analoges" Programm geplant. Jetzt da wir rein digital stattfinden haben wir unser Programm anpassen müssen. Unser aktuelles Programm findest du hier:
https://welovetravel.berlin/timetable/

LupusDigit Samstag, 17.10.2020, 11:38
Danke! Ich bleibe dennoch dabei :-)

Moderator Samstag, 17.10.2020, 11:38
Das ist toll, es lohnt sich sicherlich!

Sorry, Lea: See you ... later!

I.

Über das Berlin Travel Festival
Das Berlin Travel Festival ist ein weltweit einzigartiges Format, das sich mit neuen Perspektiven des Reisens beschäftigt. Auf dem dreitägigen Event im März 2021 wird vorgestellt, was Reisen in der heutigen Zeit bedeutet - von der Art und Weise, wie Reisen geplant werden, bis hin zu der Art und Weise, wie Momente festgehalten und geteilt werden. Als Vertreter einer neuen Generation Reisender legt das Berlin Travel Festival Wert auf innovative, nachhaltige Konzepte und setzt sich für eine bessere gemeinsame Zukunft ein. Ökologische und soziale Verantwortung sind zentraler Bestandteil der Festivalphilosophie. Das Festival verkörpert das neue Bewusstsein im Reise- und Tourismusbereich und sieht es als seine Aufgabe, sich mit Experten, Marken und Reisenden auszutauschen und zu diskutieren. Mehr Informationen unter www.berlintravelfestival.com

II.

Im Verlauf der aktuellen Veranstaltung einfach mal geschaut, wie die eigenen Reise-Erfahrungen dokumentiert werden. Während der TUI-Pressesprecher Aage Dünhaupt von deren neuen Öko-Projekten auf Kreta spricht, hier, als pars pro toto, zwei eigene Insel-Reise-Notate, aus Kreata:
- URLAUBSs Bilder zum Sonntag (II)
Und, ganz aktuell, aus Föhr und Amrum, samt ZERO-e-Bike:
- URLAUBs-Fotos (Catch-All)

III.

Der viele dieser Präsentationen durchgehende ’rote Faden’ war immer wieder erneut: Der Bericht über die Begegnung mit sich selbst. Der Verlust der Angst, sich selbst kennenzulernen. Die Not-Wendigkeit, die Neugier zum Freund zu machen, zu einer Kraftquelle. Die Regeln der Natur zum Massstab des eigenen Lebens zu machen. Und: Den eigenen Instinkt zum Ratgeber für die Entscheidungsprozesse.

IV.

"Ich konnte nicht verloren gehen, da ich keinen Plan mehr hatte..." Hier die beiden ’Lieblingsfotos’ aus dem Vortrag von Anselm Pahnke:

V.

Und hier die aktuelle Publikation von Carla Fountain:
Bicycle Odyssey - A Journey of Inner and Outer Discovery
die Online über die folgenden Quellen bezogen werden kann:
- BALBOA PRESS
- Amazon

[1

Die vergangenen Monate haben die Tourismusbranche vor gewaltige Herausforderungen gestellt. Doch die Liebe zum Reisen verbindet über sämtliche Grenzen hinweg – auch in der viel zitierten “neuen Normalität”. Die ITB Berlin und das Berlin Travel Festival bündeln nun ihre Kräfte und veranstalten in der Arena Berlin vom 16. bis 18. Oktober eine einzigartige Plattform, um der Branche gemeinsam Wege aus der Krise zu präsentieren. Mit dem hybriden Eventformat “We Love Travel! - a tourism recovery pop-up” trifft die jahrzehntelange Erfahrung der weltweit größten Reisemesse ITB Berlin auf den jungen, dynamischen Spirit des Festivals.

“Während der Corona-Krise ist uns vor allem eines aufgefallen: Die "Magie" des persönlichen Kontakts - das Lächeln, der Händedruck, die Nähe - ist durch nichts zu ersetzen. Der Tourismus ist und bleibt ein “People’s Business”, so Julia Sonnemann, PR Managerin der ITB Berlin. “Was wir nun mehr denn je brauchen, ist eine physische Plattform, um die Branche wiederzubeleben, neue Kontakte zu knüpfen und Beziehungen neu zu festigen.”

Die dreitägige Veranstaltung bringt daher alle zusammen – Touristiker ebenso wie Hoteliers, Gastronomen, Reisende und Content Creator wie Instagrammer und Blogger. Gemeinsam sollen die Beteiligten zurückblicken und ein erstes Zwischenfazit ziehen, aber auch nach vorne schauen und zu neuen Ideen inspirieren. We Love Travel! bietet außerdem erstmalig einen Rahmen für eine offene und konstruktive Diskussion darüber, wie das Reisen nach dem nie dagewesenen Einschnitt künftig aussehen könnte.

“Wie genau sich das Reisen verändern wird, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nur vermuten”, kommentiert Bernd Neff, Co-Founder und Geschäftsführer des Berlin Travel Festivals. “Umso wichtiger ist es jetzt, dass wir uns frühzeitig mit den verschiedenen Szenarien im Hinblick auf Prioritäten, Sicherheitsbedürfnisse, Nachhaltigkeit und ähnliches befassen und gemeinsam an innovativen Strategien arbeiten.”

Auch deshalb schafft das Pop-up Event eine einmalige Kombination aus analogen, aber auch virtuellen Formaten. Auf der Agenda stehen Ausstellungsfläche, Netzwerk-Formate, Präsentationen sowie Diskussions-Panels. Während sich die ITB Berlin mit dem von ihr kuratierten Programm-Formaten am Freitag, 16. Oktober, an Fachbesucher richtet, widmet sich der Programmteil des Berlin Travel Festivals am Wochenende, 17. bis 18. Oktober, vorrangig den Interessen von Endkonsumenten und Reisenden. Das hybride Konzept des Events ermöglicht Besuchern nicht nur eine Teilnahme vor Ort, sondern auch das Erleben von interessanten Inhalten im virtuellen Raum. Entsprechend haben Aussteller die Möglichkeit, sich gleichermaßen analog und digital zu präsentieren.
Oberste Priorität hat bei allem die Sicherheit und Gesundheit aller Beteiligten. “Wir stehen in engem Kontakt zu den Behörden, beobachten die Entwicklungen sehr genau und erarbeiten ein umfassendes Konzept im Hinblick auf Hygienevorschriften und Sicherheitsvorkehrungen”, so Dr. Martin Buck, Senior Vice President Travel & Logistics bei der Messe Berlin GmbH. „Über unsere konkreten Maßnahmen werden wir zeitnah auf unserer Website informieren”.

[2

Vom 16. bis 18. Oktober 2020 laden die ITB Berlin und das Berlin Travel Festival die Tourismusbranche sowie Reiseinteressierte und Abenteurer*innen zu We Love Travel! – a tourism recovery pop-up in die Arena Berlin ein. Die einmalige Veranstaltung bietet einerseits eine Plattform zur persönlichen Begegnung und Inspiration nach langer „Enthaltung“. Andererseits soll der Frage nachgegangen werden, ob die Reisebranche nach Corona zu alten Mustern zurückkehren wird oder eine allumfassende Zäsur zu erwarten ist. Tickets für das dreitägige Event sind ab sofort erhältlich.

Als Teil des umfangreichen Hygiene- und Infektionsschutzkonzepts, das für die Einhaltung der vorgeschriebenen Sicherheitsregeln auf der Veranstaltung Sorge trägt, ist der Ticketkauf ausschließlich im Vorhinein über die Website möglich.

VIELFÄLTIGES BÜHNEN- UND ONLINE-PROGRAMM

Das Programm des Events umfasst neben verschiedenen Netzwerk-Formaten Präsentationen und Diskussions-Panels sowie Workshops. Dem hybriden Konzept der Veranstaltung folgend, ist eine Teilnahme sowohl vor Ort als auch virtuell möglich.

Der Freitag als erster Veranstaltungstag steht ganz im Zeichen der Fachbesucher*innen und Branchenvertreter*innen. Das von der ITB Berlin gemeinsam mit dem Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) kuratierte Programm befasst sich unter anderem mit den neuesten Erkenntnissen renommierter Marktforschungsinstitute und den veränderten Bedingungen, mit denen sich die verschiedenen Bereiche der Reisebranche konfrontiert sehen. Welche Chancen sich wiederum aus der Corona-Krise im Kontext eines nachhaltigen und verantwortungsbewussten Tourismus ergeben können, wird am Nachmittag in verschiedenen Panels diskutiert. Die Rolle technologischer Innovationen als Mittel zur Krisenbewältigung und Reaktion auf das “New Normal” runden den ersten Tag thematisch ab.

Zum Preis von 35 Euro können Fachbesucher*innen am Freitag vor Ort teilnehmen sowie an allen drei Veranstaltungstagen die digitalen Angebote und Networking-Formate nutzen. Für 25 Euro ist eine rein digitale Teilnahme inklusive der Nutzung des Online-Networkingtools möglich. Mit dem Networkingtool können sich auch die digitalen Besucher*innen aktiv in das Geschehen einbringen.

Am Wochenende richtet sich das Programm wiederum an Privatbesucher*innen. Speaker*innen wie Ulla Lohmann, Anselm Pahnke oder Tom Belz berichten auf zwei Bühnen von ihren Abenteuern in den entlegensten Winkeln der Erde. Über Themen rund um Nachhaltigkeit beim Reisen sprechen unter anderem Martina von Münchhausen sowie Markus Mauthe. Michael Schulz, dessen Instagram Account “Berlinstagram” über 500.000 Follower zählt, wird seine Tipps und Tricks rund um Reisefotografie verraten.

Samstag und Sonntag können Tickets für jeweils vierstündige Zeitfenster zum Preis von 7,50 Euro erworben werden. Der Livestream steht am Wochenende kostenlos und ohne vorherige Registrierung auf der Website zur Verfügung.

AUSSTELLER AUS ALLER WELT – IN BERLIN VOR ORT UND DIGITAL

Was haben Sachsen, Sri Lanka, Brandenburg, Sylt und Berlin gemeinsam? Alle diese Destinationen präsentieren sich auf der Aufstellungsfläche von We Love Travel! in der Arena Berlin.

“Das neuartige Konzept von We Love Travel! erlaubt es uns, in einem unkonventionellen Rahmen aufzutreten und Besucher*innen andere, möglicherweise noch unbekannte Seiten Sachsens zu zeigen”, so Veronika Hiebl, Geschäftsführerin der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH, zur Teilnahme Sachsens an diesem weltweit einzigartigen Format zu neuen Perspektiven des Reisens.

Dem sich weiterhin steigender Beliebtheit erfreuendem Thema Outdoor Reisen und Camping widmen sich zudem Unternehmen wie Cabin Experience, Roadsurfer oder auch MyCabin. Neben Natur- und Umweltorganisationen wie WWF oder Whale and Dolphine Conservation sind zudem Startups wie earthwalker, Seelensafari, zeitreisen oder auch Topguide24 vertreten, die ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen vorstellen.

[3

We Love Travel! findet für Reisebegeisterte rein digital statt

ITB Berlin und Berlin Travel Festival veranstalten dreitägiges Online-Event für Fach- und Privatbesucher vom 16. bis 18. Oktober 2020 – Livestream und digitale Ausstellerpräsenz – Diskussionsrunden und digitale Networking-Sessions für alle registrierten Fachteilnehmer am Freitag – kostenloser Livestream am Wochenende und ohne vorherige Registrierung

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie in der Bundeshauptstadt haben sich die ITB Berlin und das Berlin Travel Festival entschieden, das anstehende We Love Travel! Event in der Arena Berlin ohne Aussteller und Besucher vor Ort durchzuführen. Angesichts des Status von aktuell vier Innenstadt-Bezirken Berlins als RKI-Risikogebiete ist die Situation in den jüngsten Tagen zu unwägbar geworden, um We Love Travel! wie ursprünglich angedacht hybrid durchzuführen. Die Sicherheit der Aussteller, Speaker, Besucher und Mitarbeiter hat für die Veranstalter die allerhöchste Priorität. „Diese Entscheidung ist eine klare Entscheidung für das We Love Travel! Event und für die Branche! Wir wollen nun verstärkt im digitalen Raum den Austausch ermöglichen. Unsere Motivation und unser guter Wille mussten sich leider der Realität geschlagen geben, aber die Sicherheit aller Beteiligten steht für uns an oberster Stelle,“ so Bernd Neff, Founder Berlin Travel Festival.

Die Veranstaltung vom 16.-18. Oktober 2020 war bereits zuvor als Hybrid-Event mit Live-Übertragung des Bühnenprogramms geplant. An diesem halten die Organisatoren wie geplant fest. Viele Speaker der Panels am B2B-Freitag und Privatbesucher-Wochenende werden unter geprüften Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen nach wie vor zum Veranstaltungsort in die Arena Berlin kommen. Sämtliche Inhalte werden gestreamt und online auf der We Love Travel!-Website (www.welovetravel.berlin) übertragen. Bei Diskussionsrunden können Teilnehmer auf der digitalen Plattform individuelle Fragen an die Referenten oder den Moderator stellen. Auch Aussteller haben wie bisher die Möglichkeit, sich ausschließlich virtuell zu präsentieren. Einkäufer, Aussteller und Fachbesucher können sich zudem auf der Networking Plattform online im virtuellen Meetingraum vernetzen. David Ruetz, Head of ITB Berlin: „Es ist immer ein schwieriger Schritt, monatelange Planung von einem Tag auf den Anderen umzustellen und an neue Gegebenheiten anzupassen. Jetzt geht es darum, der Branche eine virtuelle Plattform für den erfolgreichen Austausch zu bieten. In diesem Punkt sind wir sehr gut aufgestellt, da wir das Event von Anfang an hybrid geplant haben.“

TERMINE
16. Oktober 2020: 9 –18 Uhr (Live-Stream für Fachbesucher)
Auftaktpressekonferenz: 9 – 10 Uhr (Live-Stream für Medien und Blogger)
17. und 18. Oktober 2020: 11 – 18 Uhr (Live-Stream für Privat- und Fachbesucher)
Tickets für Freitag sind hier erhältlich: www.welovetravel.berlin/tickets
Abwechslungsreiches Online- Bühnenprogramm für Privat- und Fachpublikum
Das Programm des Events umfasst verschiedene Netzwerk-Formate, Präsentationen und Diskussionsrunden sowie Workshops und ist tagesaktuell unter www.welovetravel.berlin zu finden. Zum Preis von 25 Euro können Fachbesucher am Freitag die digitalen Angebote und Networking-Formate nutzen. Am Wochenende richtet sich das vielfältige Programm an Privatbesucher. Der Livestream steht am Wochenende kostenlos und ohne vorherige Registrierung auf der Veranstaltungs-Website zur Verfügung.

Das von der ITB Berlin gemeinsam mit dem Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR) kuratierte Fachbesucherprogramm startet am Freitag um 10 Uhr und präsentiert gleich zu Beginn brandaktuelle Zahlen und Fakten aus dem Tourismussektor. Marktforschungsexperten wie Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) und Statista verdeutlichen anhand konkreter Zahlen den Ernst der Lage und geben aktuelle Einblicke. Unter dem Eindruck der Corona-Krise widmet sich das Programm auch der Pauschalreise. Im Panel zum Thema „Aufbruch zu neuen Ufern“ diskutieren bekannte Branchenvertreter gemeinsam zur Zukunft des Pauschaltourismus. Auch der Vertrieb muss sich neu aufstellen und durchlebt einen Wandel. Welche Rolle spielt Vertrieb und was erwarten Reisende heute und in Zukunft von der Industrie? Aber nicht nur COVID-19 treibt die Branche um: Unter dem Programmpunkt „Innovation & Transformation – ökologische, soziale und ökonomische Verantwortung im Tourismus“ können sich Teilnehmer auf ein Podiumsgespräch zu den Aspekten „Nachhaltigkeit und Recovery“, sowie eine Gesprächsrunde mit verschiedenen Ansätzen zum Thema „Recovery & Human Rights“ freuen. Den Abschluss des Tages bildet das Thema Travel Technology mit interessanten Gesprächen. Unter anderem diskutieren Vertreter der Branche über „Die kreative Kraft der Krise“ und fragen, ob die Corona-Krise neue Prozesse auslöst und für eine digitale Trendwende im Tourismus sorgt.

Highlights am Privatbesucher-Wochenende
Das Online-Event bietet Privatbesuchern am Wochenende unterhaltsame und spannende Vorträge. Speaker wie die Dokumentarfilmerin Ulla Lohmann, der Fahrradreisende Anselm Pahnke oder Tom Belz, der mit nur einem Bein und zwei Krücken den Kilimandscharo bestiegen hat, berichten von ihren Abenteuern in den entlegensten Winkeln der Erde.
Zudem können sich alle Teilnehmer auf die GEO SAISON- und WALDEN-Talks mit verschiedenen Interviews und Video-Beiträgen freuen. Sehenswert ist auch der Bericht der Familie Escobar, die von ihrer Weltumseglung und dem ungeplanten Ende aufgrund von Corona erzählt. Über Themen rund um Nachhaltigkeit beim Reisen sprechen unter anderem Martina von Münchhausen sowie Markus Mauthe.
Medienvertreter und Blogger haben die Möglichkeit, sich unter https://welovetravel.berlin/de/akkreditierung/ vorab für den 16. Oktober zu akkreditieren. Zudem findet am Fachbesucherfreitag um 9 Uhr die Auftakt- Pressekonferenz statt, die live im Stream auf der Startseite von https://welovetravel.berlin/de/ verfolgt werden kann.

[4Später stellt sich heraus: Auf dem "Kanal 2", den man dann auch als "Channel Two" häzzr bezeichnen können, wird das Ganze auf Englisch eingesrochen. Sehr gut!

Portfolio