Doch noch Hoffnung in/für die ARD?

Heute auch an dieser Stelle nochmals der Rückblick des Gesprächs von Daniel Buhs und Jörg Wagner mit Vanessa Wormer und Kai Gniffke im SWR in Stuttgart am 6. August 2020. Anlass der Interview-Folge zum Thema Innovation ist die Frage: "Wo liegt die Zukunft, 70 Jahre nach der Gründung der ARD?"

Die erste Ausstrahlung dieses Gesprächs erfolgte in der allsonnabendlichen Medienmagazin-Sendung auf Radio Eins, wurde dann zusammengefasst am Sonntag im info-radio wiederholt und heute ab 14:12 Uhr nochmals von Björn Czieslik als Video-Tipp unter dem Titel: Wie der SWR mit einem Innovationszentrum seine Zukunft sichern will auf turi2.de aufgegriffen. Dabei wird als i-frame-Link eine auf YouTube eingestellte Aufzeichnung des Gesprächs eingestellt, auf die auch wir uns hier nochmals beziehen:

In diesem Beitrag nicht erwähnt und daher an dieser Stelle (nochmals) eingefügt der What´s next? Wir. Du. SWR X Lab - Link, der von Vanessa Wörner - sicherlich in Abstimmung mit ihrem Chef, Thomas Dauser, wie folgt betitelt wird:

„Innovation ist kein Zufall. Wir schaffen mit dem SWR X Lab einen Ort, an dem neue nutzerzentrierte Formate und Produkte entstehen können. Innovationsbegeisterte Menschen erhalten hier die nötige Zeit und professionelle Unterstützung, um Ideen in Prototypen zu übersetzen.“

Am 8. Mai 2020 hatte der SWR Verwaltungsrat - wie Kai Gniffke in seinem Blog schrieb - "grünes Licht gegeben", um "ein innovatives, digitales Medienhaus zu werden". Was nur gelingen könne, "wenn wir den Themen Strategiefähigkeit, Innovationsmanagement und Digitalisierung höchste Priorität einräumen."

Auch wenn auf der aktuellen Webseite die neuen Fotos unter Einbindung des neuen Bereichs "Innovationsmanagement und Digitale Transformation mit eigenem Sitz in der Geschäftsleitung" noch nicht eingepflegt wurden. Auch die Ausschreibungen für den/die SWR- InnovationsmanagerIn vom 21. Juli 2020 - "Wir bauen das Innovationslab des SWR auf und suchen Dich!" - ist inzwischen wieder vom Netz genommen worden.

Kein Wunder, bei einem Thema, das so sehr en vouge ist: bei Linked in finden sich zur Zeit gut 120 Ausschreibungen für Positionen mit diesem Titel und bei indeed sind allein für den Raum Stuttgart mehr als ein gutes Dutzend dieser Art von Stellen aufgelistet, inklusive der eines Digital Consultant (m/w/d) für den Bereich Innovationsmanagement und Digitale Transformation.

Kann es sein, dass die sich ARD mit ihren 70 Bestandsjahren doch noch zu Veränderungen aufraffen könnte, die über kosmetische und kommunikationspolitische Massnahmen hinausgehen, ja, dass es immer mehr Kräfte in den Häusern gibt, die verstanden haben, dass sie dieses m u s s !

Regelmässige LeserInnen wissen, dass wir zu diesem Thema immer wieder Position bezogen haben, und dieses aus der eigenen Position und Kompetenz heraus begründen können [1]. Entscheidend an dem hier vorgestellten Zitat ist, dass das Thema der "Digitalisierung" mit den Begriffen "Strategiefähigkeit" und "Innovationsmanagement" in einer Art von mentalem Triumvirat verbunden ist. Und auch nur in dieser Art von ’Dreifaltigkeit’ zum Erfolg geführt werden kann.

Jeder und jedem, die/der sich für eine Mitarbeit an bzw. Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen dieses Hause interessiert, sollte sich darüber echt Gedanken gemacht haben: Das gilt auch und insbesondere für jene, die schon weitgehend mit digitalen Bezugspunkten in ihrer Welt aufgewachsen und verwachsen sind.

[1Von der ersten interaktiven TV-Sendung im IFA-Sommergarten bis zur ersten live-Reportage auf dem Weg zur NAB auf einem Interkontinentalflug der Lufthansa und viel weiteren einst schier verrückten Projekten, die immer wieder neu die Wege des Sendens und des HörerInnen-Verstehens ins Heute geebnet haben... WS.