Ab auf die Insel ... in den Urlaub

... wird es gelingen, ab heute ohne einen täglichen neuen Beitrag auszukommen? Und das bis zum 12. Oktober?

Als sinn-optisches Narrativ für die gestrige Anreise zunächst einmal... dieser erste Blick auf diese ganz besondere Postkarte:

Und - vielleicht später auch - in Begleitung dieses Gefährts: ZERO FXS [1]

Dafür, dass die "Engel" wirklich (auch auf) Föhr ihre Heimat gefunden haben, gibt es gleich an diesem ersten Abend den lebendigen Beweis: im sogenannten "Friesendom", der Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Johannis auf Föhr am Wohldsweg 3 auf Nieblum mit dem Sommerkonzert: "Klangraum der Bäume - Musik zu Bildern [2]. Mit Fotografien von Christine de Boom und Christof Munzlinger und Birgit Wildemann an Klavier und Orgel.

Daher an dieser Stelle die beiden letztgenannten mit einer Ouvertüre zu und einer Interpretation von Michael Jackson’s Earth Song, mit dem er im November 1995 in Deutschland ein grosses Echo [3] [4] hervorgezaubert hatte:

Und dann zu guter Letzt die letzten Takte aus der gesanglichen Zugabe des Ehepaares de Boom <-> Munzlinger:

[2

Der dazugehörige Eintrag auf der Webseite der Insel Föhr kann leider nach dem Ende des Konzertes nicht mehr zitiert werden. Stattdessen heisst es da auf Friesisch: "Spitig, diar as wat göks. Wi kön a sitj spitiigerwiis ei finj", was auf Hochdeutsch das Bedauern darüber ausdrückt, dass hier was nicht richtig funktioniert und die Seite leider nicht gefunden werden könne.