BPrA & Wir: Ist uns ein LichtBLICK aufgegangen?

Am 1. Dezember 2020 traf dieser Aufruf aus dem Bundespräsidialamt ein, auf den wir sogleich am Folgetag, den 2. Dezember 2020, in dem Beitrag 大字報 : Aufruf an das Volk und seine Licht-Signale verwiesen hatten:

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier lässt das Schloss Bellevue in Berlin vom 15. bis 17. Dezember als künstlerischen „Lichtblick“ erstrahlen. Damit möchte er am Ende dieses besonderen, durch die Corona-Pandemie geprägten Jahres ein Zeichen der Ermutigung und des Zusammenhalts setzen.

In einer Videobotschaft ruft der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen bei der Aktion „Lichtblick“ auf: „Ich möchte wissen, was Sie bewegt und Ihnen auf dem Herzen liegt. Und trotz aller Ungewissheit, die Corona mit sich bringt: Was wünschen Sie sich für unsere Gesellschaft? Was sind Ihre Hoffnungen für die Zukunft? Lassen Sie uns Ihre Wünsche und Hoffnungen, Ihre Lichtblicke vor Weihnachten mit anderen teilen und gemeinsam auf der Fassade von Schloss Bellevue zum Leuchten bringen.“

Die persönlichen Botschaften können vom 1. bis zum 17. Dezember über www.bundespraesident.de/lichtblick eingesandt werden. Die Projektion wird vom 15. bis 17. Dezember jeweils von 16.30 bis 22.00 Uhr auf der Fassade des Schlosses sowie live bei Facebook (www.facebook.com/Bundespraesident.Steinmeier) und auf der Internetseite des Bundespräsidenten (www.bundespräsident.de) zu sehen sein.
Am 15. Dezember startet der Bundespräsident die Lichtprojektion um 16.30 Uhr mit einer kurzen, presseöffentlichen Ansprache vor Schloss Bellevue.

Die künstlerische Gestaltung übernimmt das Duo „Hartung | Trenz“, das sich seit Jahren mit dem Verhältnis von Licht, Raum und Sprache beschäftigt. 2019 wurde es mit dem Deutschen Lichtdesign-Preis in der Kategorie „Lichtkunst“ für das Projekt „Dona Nobis Pacem“ auf dem Kölner Dom ausgezeichnet.

Wortlaut der Videobotschaft des Bundespräsidenten:

„Corona hat uns in diesem Jahr Außergewöhnliches abverlangt und fordert uns nach wie vor. Da ist es nur allzu verständlich, dass wir uns manchmal unsicher fühlen und uns Sorgen machen. Viele müssen auch an schmerzhafte Momente und persönliche Belastungen denken.

Dennoch dürfen wir nicht vergessen, welche Stärke wir als Gemeinschaft zeigen. Und dass es gute Gründe gibt, zuversichtlich zu sein. Wenn wir wie bisher mit derselben Geduld, Entschlossenheit und Solidarität zusammenhalten, werden viele weitere Lichtblicke entstehen, mit deren Hilfe wir diese Pandemie gut überwinden können.
Was ist Ihr Lichtblick in diesen dunklen Stunden? Ich möchte wissen, was Sie bewegt und Ihnen auf dem Herzen liegt. Und trotz aller Ungewissheit, die Corona mit sich bringt: Was wünschen Sie sich für unsere Gesellschaft? Was sind Ihre Hoffnungen für die Zukunft?

Lassen Sie uns Ihre Wünsche und Hoffnungen, Ihre Lichtblicke vor Weihnachten mit anderen teilen und gemeinsam auf der Fassade von Schloss Bellevue zum Leuchten bringen.“

Der bis dato gültige Link zum Erstellen und Absetzen einer persönlichen Botschaft lautete;
https://bundespraesidialamt.guest-company.com/de/event/lichtblick.

Seit vorgestern ist dieses elektronisch animierte "Dazibao" (大字報 ) nun auch an der Stirn-Wand vom Schluss Bellevue zu verfolgen: Des Volkes-Stimme in Wort und Bild?

So schön das Ganze auch aussieht - bzw. war - so ist das Ganze eher eine Kunstinstallation mit Bürgertexten, die in dieses Gesamtwerk integriert und in so weit auch ’zur Sprache’ gebracht wurden. An dieser Stelle eine Reihe von Screenshots, die das Geschehen ein wenig portraitieren.

Es ist, wie es in einer zugespielten Stellungnahme über dieses dreitägige Ereignis hiess, "zu schön, um wahr zu sein". Oder?

Am gleichen Tag wurde die Nachricht publiziert, dass auch die DaybyDay-Redaktion ihre eigene Spruch-Sammlungs-Bewegung für all jene - voraussichtlich "unerhörten" Textzeilen - starten werde. Und zugleich wurden die ersten Reaktionen publiziert.

Kein Krieg mehr den Palästen
Aber wo ist der Friede in unseren Hütten?

In diesen schweren Zeiten
retten uns keine Lichtgestalten
Nur wir selber können mit diesem Licht
unsere eigene Zukunft gestalten.

Inmitten der Nacht
Gebt hier jetzt Acht:
Was der Worte Kraft
Uns Mut hier macht.

Weitere folgten: Und das "HighLight" aus dieser Sammlung wurde über den oben zitierten Link ebenfalls eingeschickt.