100 Mio Marketing Moneten

Wie einer mit "ha" gekennzeichneten Nachricht aus "werben & verkaufen"-Online zu entehmen war
 [1], investiert die Deutsche Telekom AG bis 2006 gute 100 Mio Euro ins WM-Marketing:

Die Deutsche Telekom lässt sich ihr Engagement bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 insgesamt rund 100 Millionen Euro kosten. Nach Aussage von Stephan Althoff, Leiter Corporate Communications bei der Sparte T-Com, will der Bonner Konzern das Turnier im eigenen Land für eine umfangreiche Produkt- und Marketing-Kampagne nutzen. Zusätzlich zu besonderen Angeboten bei Internet- und Mobilfunkdiensten werde es zur WM möglicherweise einen speziellen Handy-Tarif geben. Zur Finanzierung der Offensive wird nach den Worten Althoffs das Marketing-Budget umgeschichtet. In dem Betrag von 100 Millionen Euro enthalten ist die Summe für den Vertrag mit dem Weltfußballverband FIFA, zu dessen globalen Sponsoren die Telekom gehört. Experten zufolge zahlen die 15 offiziellen FIFA-Partner für ihre Sponsoring-Pakete jeweils 40 Millionen Euro.

Ein erstes Beispiel war dafür bereits auf dem "B-to-B" Sektor der T-Systems in München auf der SYSTEMS zu sehen (Foto folgt), eines der wenigen amüsanten Highlights in dem sonst eher bedrückenden "Digital-Media-Technology"-Areal in der Halle B2 [2].

[1Auf der Online-Presse-Seite des T-Com-Portals ist der letzte Eintrag unter dem Abschnitt "Informationen aus erster Hand. Reden und Hintergrundinformationen aus Pressekonferenzen und Pressegesprächen" vom 18. März 2004 datiert [Stand 27. Oktober 2004]