50 Jahre Deutsch-Französische IHK

Nachdem es unter anderem bei der Besetzung von neuen Positionen bei der EADS zwischen Deutschland und Frankreich heftig "geknirsch" hat, hat man sich nun endlich entschlossen, auch die wirtschaftlichen Interessen stärker in die Kooperationsbemühungen mit einzubeziehen.

Daher legen jetzt, laut Bericht der Bundesregierung Jean-Louis Beffa, Chef des Industriekonzerns Saint-Gobain, und Gerhard Cromme, Aufsichtsratsvorsitzender der ThyssenKrupp, einen Bericht der eingesetzten [zehnköpfigen] Arbeitsgruppe "Wirtschaftskooperation" vor.
 [1]

Als am Nachmittag Bundeskanzler Schröder gemeinsam mit dem französischen Staatspräsidenten Chirac den Festakt zum 50. Jubiläum der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer besuchen, steht aber erneut das Thema das drohenden "Nein" gegen die EU-Verfassung im Vordergrund: auch in der Rede des Bundeskanzlers und seinen Empfehlungen an die französische Nation.

Dass Cirac Schröder offensichtlich in dieser Stunde der Not um Unterstützung gebeten hat, ist schon recht aussergewöhnlich. Käme es wirklich zu einem mehrheitlichen "NON", würde der Achse Paris-Berlin eine ganz besondere Herausforderung bevorstehen.

Wie wichtig diese Sache ist, zeigen die ersten Schlagzeilen aus den deutschsprachigen Presseorganen dieses Tages:

- Schröder wirbt in Frankreich für die "Sache des Herzens"
Spiegel Online
- Schröder wirbt für französisches Ja zur EU-Verfassung
Frankfurter Rundschau
- Auf dem Bahnsteig
Die Zeit
- Drohende Töne vor EU-Referendum in Paris
Die Welt
- Schröder bittet Franzosen um ein Ja beim Referendum
Die Welt
- Europäische Union
Frankfurter Allgemeine Zeitung
- "Verfassung eine Frage des Herzens"
Stern
- Schröder unterstützt Chiracs Kampagne für EU-Verfassung
Reuters Deutschland
- Schröder und Chirac werben für Ja Frankreichs zur EU-Verfassung
SF DRS
- Chirac und Schröder: Appell für EU-Verfassung
ORF.at
- Chirac und Schröder fürchten um EU-Verfassung
Kleine Zeitung
- Chirac und Schröder warnen vor Scheitern der EU-Verfassung
Der Standard
- Schröder und Chirac werben für EU-Verfassung
Financial Times Deutschland
- Schröder und Chirac werben für EU-Verfassung
Die Welt
- Schröder und Chirac werben für die EU-Verfassung
NZZ Online
- Schröder soll Chirac retten
Handelsblatt
- Chirac und Schröder kämpfen für die EU-Verfassung
Spiegel Online
- Schröder hilft Chirac im Kampf für EU-Verfassung
Financial Times Deutschland
- Chirac und Schröder werben für EU-Verfassung
Rheinpfalz.de (Abonnement)
- Schröder und Chirac werben für französisches Ja zur EU
news.de
- Werben für Europa
Kölner Stadt-Anzeiger
- An der Seine wirbt Schröder für Europa
Westfalenpost
- "Sagen Sie Ja"
Berliner Zeitung
- Werben für die EU-Verfassung - und Widerstand
T-Online
- Schröder und Chirac werben für EU-Verfassung
impulse
- Chirac und Schröder treten für EU-Verfassung ein
Cellesche Zeitung
- [...]

[1Die Arbeitsgruppe empfiehlt insbesondere Gemeinschaftsprojekte in den Hochtechnologiebereichen wie Kernspintomographie, Biophotonik und der automatischen Sprachverarbeitung. Hierzu gibt es bereits bilaterale Projekte von deutschen und französischen Unternehmen sowie Forschungsinstitutionen. Die Verbesserung der industriellen Wettbewerbsfähigkeit ist ein entscheidender Faktor, um den Lissabon-Prozess in Europa voranzutreiben.
Zitiert aus der Hompage der Bunderegierung:
http://www.bundesregierung.de/Nachrichten-,417.820470/artikel/Das-gemeinsame-Europa-leben.htm