Hannover Messe 05: Abstand halten!

Im Rahmen der Eröffnungsfeier zur
HANNOVER MESSE 2005 am Abend des 10. April erhielt die Firma "ifm electronic gmbh" für ihren "Optischer Abstandssensor mit PMD [1]-Technologie" den mit 100 000 Euro dotierten HERMES AWARD, einem der weltweit höchstdotierte Technologiepreise überhaupt [2]
Die Übergabe des Preises erfolgte durch die Bundesministerin für Bildung und Forschung Edelgard Bulmahn, dem Ministerpräsidenten des Landes Niedersachsens Christian Wulff und Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Als dann am 11. April der Bundekanzler gemeinsam mit dem Präsidenten Putin den "Deutsch-Russischen Wirtschaftstag" eröffnet unterstreicht er seiner Eröffnungsrede "die enge Zusammenarbeit zwischen den deutschen und russischen Unternehmen" und hebt vor allem "die Bedeutung der gemeinsamen deutsch-russischen Wirtschafts­projekte für die Wertschöpfung sowohl in Deutschland als auch in Russland" hervor. Und der Präsident Putin "dankte der deutschen Wirtschaft für den Optimismus und den unerschütterlichen Glauben an den russischen Markt."

Viel Zweckoptimismus wird in diesen Tagen verbreitet nach dem in der Presseerklärung unterstützten Motto: "Die deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen florieren seit Jahren."

PS: Am 14. April, auf dem Flug von Washington nach Las Vegas ist auf der bereits auf der ersten "What’s News" - Seite des "WALL STREET JOURNAL" VOL CCXLV No. 73 unter "Business and Finance" die Nachricht zu lesen ...

"Moscow blocked a deal by Germany’s Siemens, fuelling fear that the Kremlin is putting limits on foreign investment."

... und verweist auf einen Artikel von Guy Chazan in Moskau und Matthew Karnitschnig in Frankfurt und deren ausdrücklichen Hinweis auf die Bemühungen des Kanzlers "who has aggressively courted President Putin despite concerns within his own Social Demokrat Party". [3]

[1Photonen-Misch-Detek­tor - Das Abstandsmesssystem "efector PMD" misst den Abstand zu einem Objekt mit Hilfe der Echolaufzeit von Licht. Der Lichtempfänger und die Signalverarbeitung sind erstmals auf einem Chip integriert. Das innova­tive, kostengünstige und hochpräsize Sensorelement beinhaltet die weltweit erste industrietaugliche On-Chip-Lichtlaufzeit. Auf der Basis dieses Systems ergeben sich zukünftig auch 3D-Anwendungen. Diese Innovation wird zum Beispiel Autos erheblich unfallsicherer machen, da Risiken von der Sensorik rasch erkannt und eine aktive Sicherheit geschafft werden kann.

[2"Wir haben den Preis ausgelobt, um ein Zeichen für eine Innovationsoffensive zu setzen. Gerade die HANNOVER MESSE fühlt sich in besonderer Weise verpflichtet, ein deutliches Signal in Richtung Förderung von Zukunftstechnologien und technologischer Kreativität zu setzen", sagt Sepp D. Heckmann, Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Messe AG.

[3S. A16 - Der gesamte Artikel kann auf Wunsch zur Verfügung gestellt werden.